Schlagwort: Zulassung

16. September 2016

Schöck Bauteile GmbH erhält Zertifizierung von Fischer Deutschland

von Detlef Leißner

Im Sommer wurde ein Seminar der Fischer Akademie bei uns in Baden-Baden erfolgreich durchgeführt. Hintergrund ist die aktuelle Zulassung des Isokorb® R, entprechend der nun auch mit dem Kleber “Fischer FIS EM” in Bestandsdecken eingeklebt werden kann.

img_4417

… weiterlesen

07. September 2012

“Doomo” und “A, sou?” Japanisch für Anfänger

von Alexander Krenczik

Letzte Woche wurde uns nach 6 Jahren harter Arbeit die japanische Zulassung für Isokorb® erteilt.

… weiterlesen

29. Juli 2011

Erster!

von Werner Venter

Spätestens seit dem wir Schöckianer uns die Hausaufgabe gestellt haben „immer einen Schritt voraus“ sein zu wollen, ist der sportliche Ehrgeiz im Haus geweckt. Doch wie geht das? Was muss man den tun oder erreichen um „immer einen Schritt voraus“ zu sein?

… weiterlesen

Kategorien

25. Januar 2011

Schöck bleibt im Gespräch, Neuheiten zur BAU auf der Pressekonferenz

von Rosa Demirlikaya

Die Zeit seit der Vor-Pressekonferenz im Oktober ist nach wochenlangen Vorbereitungen wie im Flug vorübergegangen! Und am Dienstag 19. Januar 15:00 Uhr war es soweit – die Pressekonferenz von Schöck startete!

28 Journalisten sind gekommen, viele bekannte aber auch einige neue Gesichter waren dabei. Über Ihre Teilnahme haben wir uns sehr gefreut!

Als Pressesprecher übernahm Wolfgang Ackenheil die Begrüßung und die Vorstellung der Redner und läutete somit die Pressekonferenz ein.

Auf der Pressekonferenz, BAU 2011 in München, v.l. Martin Lamprecht, Sven Ustrabowski und Dr. Peter Kaiser

… weiterlesen

24. September 2010

Ein weiteres Isokorb®-Produkt mit bauaufsichtlicher Zulassung

von Dieter Hardock

Aktuell hat ein weiteres Produkt unserer Isokorb-Reihe die bauaufsichtliche Zulassung durch das DIBt erhalten: Der Schöck Isokorb® Typ KS, das tragende Wärmedämmelement zur Verbindung von Stahl und Beton.

Schöck Isokorb® Typ KS

… weiterlesen

14. Mai 2009

Jeder lange Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

von Benjamin Juette

Oder so ähnlich lautet ein Zitat, das ich irgendwo mal gelesen habe. Lang ist der Weg, den Schöck mit der alternativen Bewehrung Schöck ComBAR® vor sich hat. Denn hart geprüfte Ingenieure sollen plötzlich weich werden und den wohl vertrauten Edelstahl oder Betonstahl gegen eine noch wenig vertraute Bewehrung aus Glasfaserkunststoff austauschen. Geht das überhaupt? Als ich vor Jahren erstmals auf dem Messestand in Leipzig meine ersten Kundengespräche zu ComBAR® geführt habe, wurde mir klar signalisiert: So einfach geht das nicht. „Haben Sie eine Zulassung vom DIBt?“, war eine der ersten Fragen. Als sie mit „Nein“ beantwortet wurde, machten die Besucher auf der Stelle kehrt und gingen weiter. Dass wir mit der Bewehrung bereits einen erfolgreichen Durchbruch im Tunnelbau in Europa hatten, interessierte niemanden. Oder nur wenige. Doch wir blieben hartnäckig und jetzt ist sie da, die Zulassung für Schöck ComBAR®. Und hier für alle Kritiker knallharte Zahlen, die alles aussprechen: … weiterlesen