Schlagwort: Anwendungstechnik

02. September 2010

Aus der Praxis der Schöck Anwendungs­technik

von Werner Hein

Immer wieder taucht bei uns folgende Frage auf: “Wie kann ich ein Vollbetonfertigteil, das außen nicht gestützt ist, an eine Elementdecke mit Ortbetonaufbau, einbauen?”

Auch eine thermische Trennung mit Schöck Isokorb® ist dabei zwingend erforderlich. Bei thermisch zu trennenden Dachüberständen, Flugdächern, Gesimsen u.s.w., die in der Regel als Vollfertigteile geplant sind, ist der Wunsch groß, diese Platten ohne Stützgerüste auszuführen. Insbesondere deshalb, weil diese Dachränder umlaufend sind und damit auch hohe Stückzahlen ergeben. … weiterlesen

08. März 2010

AWT…

von Anja Knöschke

… was heißt AWT eigentlich? AWT? Schon mal gehört, aber sonst…
Also, es heißt:  A-N-W-E-N-D-U-N-G-S-T-E-C-H-N-I-K.

hintere Reihe, v. l. n. r.: Peter Kolb, Andreas Braun, Valeri Tscherkas, Henryk Ludwig, Knut Kickstein, Dominic Willetts, Bernhard Tschonitsch
mittlere Reihe, v. l. n. r.: Birgit Luber, Walter Tschupak, Hanaa Sadallah, Werner Hein
vordere Reihe, v. l. n. r.: Tanja Eckerle, Anja Knöschke

Und es ist eine technisch sehr gut `ausgerüstete` Abteilung für die Anwender der Schöck-Produkte. Unser Wissen ist ein Grundstein und die Voraussetzung für eine gut funktionierende Beratung der Kunden. Bunt gemischt aus Ingenieuren, Architekten, Bautechnikern, Kundenberatern und Informatikern. … weiterlesen

09. Februar 2010

Warum das offensichtliche nicht immer so offensichtlich ist…

von Jernej Standeker

Moderne Wohnhausanlagen sind in Wien keine Seltenheit. Diese entstehen zur Zeit quasi in fast jedem Bezirk. Dass sich bei diesen Wohnblöcken immer wieder neue Herausforderungen bei der thermischen Trennung der Balkone ergeben, ist ebenfalls nichts besonderes und daher ist es auch nicht weiter erstaunlich, das wir in der Wiener Anwendungstechnik regelmäßig Anfragen über die “Grenzen des Isokorbs” auf den Tisch bekommen.

… weiterlesen

19. Januar 2010

Isokorb hat den Bogen raus

von Wolfgang Ackenheil

Rechts des Rheins in perfekter Lage wurde Ende vergangenen Jahres das Luxushotel Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen mit 254 Zimmern eröffnet. Luxuriös und spektakulär ist nicht nur das Interieur sondern auch die Architektur. Alles andere als Standard. Hier unterstützte Schöck mit einer besonderen Isokorb®-Lösung und einem umfassenden technischen Service. Die auch alles andere als Standard ist. Sie ist versteckt in dem auffallenden Rundbogen der Fassade, der dem Besucher gleich ins Auge sticht.

Bonner Bogen Luftbild

… weiterlesen

18. März 2009

Und was man so alles thermisch trennen kann

von Werner Hein

Nicht schlecht gestaunt hatte ich im letzten Jahr als die Anforderung zur thermischen Trennung von schräg verlaufenden Fassadenelementen, übergehend in weich geformte Dachüberstände, zu uns herein kam.

Bonner Bogen Rohbau

Selbst als alter Hase in der Anwendungstechnik gab es hier eine echte Herausforderung, den 105 Meter langen Polygonzug thermisch zu trennen. Meine Aufgabe war es, … weiterlesen