0
25. November 2019

Auszeichnung und Unterstützung für die Bauingenieure von morgen – Deutschlandstipendium 2019/2020

von Kristin Bischoff

Auch für das neue Studienjahr stellt die Eberhard-Schöck-Stiftung wieder fünf Stipendien im Rahmen des Deutschlandstipendiums bereit. Unterstützt werden Studierende der Baufakultät der Hochschule Karlsruhe, Technik und Wirtschaft. Das Deutschlandstipendium wird in erster Linie auf Bewerbung aufgrund von hervorragenden Leistungen vergeben. Berücksichtigt werden daneben auch schwierige Lebensumstände und soziales Engagement.

Da die Zahl der Stipendiengeber derzeit sinkt, freuen wir uns besonders, dass wir in ungemindertem Umfang unser Engagement aufrechterhalten können. Im persönlichen Kontakt mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten zeigt sich immer wieder, dass wir auch tatsächlich an der richtigen Stelle helfen können. Da gibt es u. a. Studierende mit nicht-akademischem Elternhaus, Studierende, die Angehörige pflegen und deshalb nicht nebenher arbeiten können, junge Menschen, die seit vielen Jahren in der Jugendarbeit tätig sind und dieses Engagement auch während des Studiums fortsetzen.

Besonders gefreut hat uns der folgende Absatz in einem Bewerbungsschreiben für das neue Studienjahr:

„Neben der finanziellen Unterstützung des Deutschlandstipendiums konnte ich auch von der ideellen Förderung des Stipendiums profitieren. Ich durfte die Arbeit meines Förderers, der Eberhard Schöck Stiftung, ausführlich kennenlernen. Die Stiftung fördert schwerpunktmäßig die berufliche Ausbildung im Baugewerbe im osteuropäischen Ausland. Dabei wurde mir bewusst, wie stark die Möglichkeit zur qualifizierten beruflichen Ausbildung von den sozialen Verhältnissen und dem Bildungssystem eines Staates abhängt. Durch den Besuch bei der Eberhard-Schöck-Stiftung wurde ich so bestärkt, mich weiterhin sozial zu engagieren und junge Menschen zu unterstützen, selbst soziale Grenzen zu überwinden. Der Stifter Eberhard Schöck ist Firmengründer der Schöck Bauteile GmbH. Im Rahmen des Besuchs der Stiftung hatte ich so zudem die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Stipendiaten die Schöck Bauteile GmbH zu besichtigen und interessante Einblicke in die Entwicklung und industrielle Fertigung von Bauteilen zur Wärme- und Schalldämmung im Hochbau zu erhalten.“

Wir wünschen den Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienjahres 2019/2020 ein gutes und erfolgreiches Jahr und freuen uns auf einen Besuch der Gruppe im nächsten Frühjahr.

0 Kommentare

Kommentare schreiben

wird veröffentlicht
wird nicht veröffentlicht