0
29. April 2019

Das Bauprojekt in der Nachbarschaft

von Jochen Wöhrle

In Karlsruhe steigt die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum stetig. Mit dem Neubau von insgesamt 38 barrierefreien Sozialwohnungen im Stadtteil Rüppurr möchte die Gartenstadt Karlsruhe eG Abhilfe schaffen.

Mein viereinhalb-jähriger Sohn fragte mich neulich: „Papa, was machst Du eigentlich bei der Arbeit?“ Da dieses Bauprojekt, in dem auch Schöck Isokorb® Wärmedämmelemente eingebaut wurden, in unserer Nachbarschaft liegt, haben wir einen kleinen Ausflug dorthin gemacht.

Da es noch ordentlich kalt war, konnte ich ihm und seiner dreijährigen Schwester prima direkt vor Ort eine Antwort darauf geben:

„Wenn es draußen kalt ist, ziehen wir uns eine warme Jacke an, mit Mütze, Schal und Handschuhen. Wenn unsere Haut gut vor der Kälte geschützt ist, fühlen wir uns wohl. Genauso wird es den Menschen ergehen, die bald in die Wohnungen einziehen, denn diese Gebäude sind rundherum gut eingepackt (und wärmegedämmt). Somit gibt es innen keine kalten Stellen. Und der Papa kümmert sich darum, dass es immer die beste und passende Lösung wie beispielsweise bei diesen Balkonen gibt.”

Ich glaube es braucht noch ein paar Jährchen bis ich ihnen erklären kann, was genau eine Wärmebrücke ist 😊

Die Gartenstadt Karlsruhe eG ist seit über 100 Jahren eine zuverlässige Gemeinschaft für ein Zuhause im Grünen. Auch ich bin seit 40 Jahren eines der über 7.000 Mitglieder.

Das Bauprojekt im Krokusweg/Dahlienweg wird durch das Landeswohnraumförderprogramm des Landes Baden-Württemberg mit einem Zuschuss von 752.000 € sowie mit einem Null-Prozent-Darlehen in Höhe von 3,1 Mio. € gefördert. Die Stadt Karlsruhe unterstützt das Projekt mit 520.000 €. Diese Förderungen sind an Bindungen bei der Vermietung gekoppelt: der Mietpreis muss 15 Jahre lang 33 Prozent unter der vergleichbaren ortsüblichen Miete liegen. Zudem darf die Vermietung ausschließlich an Personen mit Wohnberechtigungsschein erfolgen. Der Start der Vermietung ist für diesen Sommer geplant.

Damit ermöglicht die Genossenschaft ihren älteren Mieterinnen und Mietern bezahlbaren Wohnraum in der gewohnten Umgebung. Insgesamt entstehen 26 Zwei-Zimmerwohnungen, 9 Drei-Zimmerwohnungen und 3 Vier-Zimmerwohnungen, in Summe rund 2.600 m2 neue Wohnfläche.

0 Kommentare

Kommentare schreiben

wird veröffentlicht
wird nicht veröffentlicht