0
08. September 2011

3. Norddeutsche Passivhauskonferenz

von Patricia Sulzbach

In der Metropole Hamburg, dem Schauplatz für architektonische Vielfalt in Norddeutschland, fand am 31. August 2011 die 3. Norddeutsche Passivhauskonferenz statt.

Organisator der gut besuchten Veranstaltung war die ZEBAU GmbH (Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH), Hamburg. Diese setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2000 mit energieeffizientem Bauen und angewandtem Klimaschutz auseinander. Durch Funktion als Netzwerkstelle in diesem Bereich konnte die ZEBAU GmbH auch dieses Jahr eine große Teilnehmerzahl für den Besuch der Passivhauskonferenz begeistern.

Dementsprechend war die Tagung ein voller Erfolg. Nach den Grußworten von Dipl.-Ing. Arch. Peter-M. Friemert, der ZEBAU, fesselte der erste Redner, Dipl.-Ing. Günter Lang, einen bis auf den letzten Platz besetzten Tagungssaal mit seinem Vortrag über „Das Passivhaus im Licht der Nearly zero energy building“. Dabei machte er vor allem deutlich, dass sich die Mehrkosten beim Bau eines Passivhauses im Vergleich zu konventioneller Bauweise immer schneller amortisieren. Der Schlüssel dafür sei Innovation bei Architekten und Ingenieuren.

In den darauf folgenden zahlreichen Vorträgen wurden die hervorragenden Aussichten für das Potential im Passivhausbau aufgezeigt. Dabei wurde jedoch immer wieder festgestellt, dass es noch ein langer Weg ist bis die Passivhausbauweise zum Standard werden wird.

EBI war auch dabei

Die Schöck Bauteile GmbH war wie im Vorjahr als Aussteller vertreten. An unserem Stand konnten sich die interessierten Besucher über unseren Passivhauszertifizierten Isokorb® informieren. Besonders unser neues Produkt, der Isokorb® Typ R, für den Anbau von Balkonen im Baubestand erfreute sich großer Beliebtheit. Daher nutzten auch viele Besucher das Angebot unseres Produktingenieurs Dipl.-Ing. Torsten Fölster und nahmen an seinem Vortrag über die „Energetische Sanierung von Balkonen“ teil.

Nach der Resonanz der Besucher zu urteilen war die 3. Norddeutsche Passivhauskonferenz ein voller Erfolg und wir erwarten im nächsten Jahr die vierte Auflage.

0 Kommentare

Kommentare schreiben

wird veröffentlicht
wird nicht veröffentlicht