Martin Lamprecht

Russische Delegation informiert sich bei Schöck über Passivhaus­­bauweise

Zum zweiten Mal nach 2011 besuchte uns letzte Woche eine Architekten- und Investorengruppe aus Russland. Ziel war es, das Wissen über energieeffizientes Bauen von Gebäuden aus Deutschland auf den russischen Markt zu transferieren. Initiiert wurde der Expertenaustausch von Alexander Elokhov, dem Geschäftsführer des Passivhaus-Instituts Russland mit Sitz in Moskau.

Alexander Elokhov (rechts, Organisator und Geschäftsführer Passivhaus-Institut RUS) mit Nikolay Pavlov (Schöck RUS)

Alexander Elokhov (rechts, Organisator und Geschäftsführer Passivhaus-Institut RUS) mit Nikolay Pavlov (Schöck RUS)

weiter lesen …

Patricia Sulzbach

Passivhaus Institut verleiht Zertifikat „Wärmebrückenfrei“ auf der BAU 2013

Die Messe BAU brachte sicherlich für Besucher und Aussteller eine Menge beeindruckender Erlebnisse und Erfahrungen sowie eine Vielzahl interessanter Kontakte mit sich. Für mich gehört das Treffen mit Herrn Professor Dr. Feist zu den Highlights meiner Messeerlebnisse.

weiter lesen …

Martin Lamprecht

Mitglieder­versammlung ProPassivhaus e.V. bei Schöck in Baden-Baden

In diesem Jahr bereits zum zweiten Mal trafen sich die Mitglieder von ProPassivhaus e.V., dieses Mal beim Mitglied Schöck Bauteile in Baden-Baden. Am ersten Tag des Treffens stand das intensive Kennenlernen von Schöck auf dem Programm.

Gruppenbild

weiter lesen …

Martin Lamprecht

“Bei den Planern gibt es noch große Defizite”

Verschiedene Unternehmen haben sich in den letzten Jahren mit hochwertigen Produkten im Markt für Passivhäuser engagiert. Wie fahren Sie damit? Wie sieht der Markt aus? Das Passivhaus-Magazin hat fünf Firmenvertreter zum Gespräch getroffen.

weiter lesen …

Martin Lamprecht

Erste Hochhaus­sanierung zum Passivhausstandard weltweit in Freiburg

Thermische Trennung der nachträglichen Balkone durch spezielle Schöck Isokorb®-Variante für Brüstungen/Wandscheiben

Schöck wurde von der renommierten Fachzeitschrift Metamorphose -Bauen im Bestand- eingeladen, vor Ort (Freiburg, Bugginger Str. 50) vor ca. 80 Architekten aus ganz Baden-Württemberg die innovative thermische Trennung der Balkone vorzustellen, welche beim „Buggi“ zum Einsatz kam. Die Erläuterung der Produkt-Lösung sowie des Einbaus des Schöck Isokorb® und den anschließenden Vortrag (hier herunterladen) machte ich (Strategische Projekte) mit Unterstützung von Patricia Sulzbach (Internationales Produktmanagement).

Das zum Passivhaus-Standard sanierte Hochhaus in Freiburg, wohl derzeit eines der bekanntesten Gebäude in Deutschland

weiter lesen …

Patricia Sulzbach

Internationale Passivhaustagung in Hannover

Die 16. Internationale Passivhaustagung fand zwischen dem 2. und 6. Mai 2012 statt. Neu war dieses Jahr die Herstellerbörse „Passiv House Components across the globe“. Dabei konnten internationale Gäste mehr über Produktlösungen im Passivhausbau erfahren. Besonders Ingenieure aus Ländern, in denen das energiesparende Bauen gerade erst beginnt, suchen nach konkreten Lösungen, um dies umsetzen zu können.

weiter lesen …

Martin Lamprecht

Koreanisches Passivhaus-Institut bei Schöck

Martin Lamprecht /Schöck (links) informierte die koreanische Experten-Delegation vom Passivhaus-Institut-Korea über den Schöck Isokorb®

Unter dem Motto: „Passivhaus-Märkte verbinden, Innovationen vorantreiben“ fand in der ersten Mai-Woche die 16. Internationale Passivhauskonferenz in Hannover statt. Schöck war dort mit einem Vortrag von Dipl. Ing. Patricia Sulzbach vertreten sowie mit einem Ausstellungsstand der Schöck Produkte. weiter lesen …

Thomas Bechtold - Architekt, Gastautor

Mit Schöck in Moskau

Im Dezember 2011 erhielt ich einen Anruf von Martin Lamprecht von Schöck. Er fragte bei mir an ob er mit einer russischen Architekten/Bauträger -Delegation von mir geplante und bereits fertige Wohnhäuser besichtigen könnte. Es hätte sich eine russische Architekten/Bauträger-Delegation angekündigt die sich eine Woche lang in Deutschland über energieeffiziente Gebäude und Passivhäuser sowie renommierte Firmen der Baubranche (somit auch bei Schöck in Steinbach) informieren wollen. Er sagte, dass ich ja energieeffizientes Bauen mit Schöck Produkten – kombiniert mit moderner und funktionaler Architektur – in meinen Gebäuden sehr gut verbinden würde und dies genau die Architekten/Bauträger aus Russland interessieren würde. Nach so viel „Lob“ und kurzer Überlegung sagte ich ihm zu. Meine ehemaligen Bauherren waren ebenfalls mit der Besichtigung der Gebäude einverstanden, so dass dem Abenteuer „Architekten aus Russland in Bechtold-Häusern“ nichts mehr im Wege stand. weiter lesen …

Martin Lamprecht

Partnerschaft Schöck Bauteile GmbH mit Zephir srl in Italien

Energieeffizientes Bauen auf Passivhaus-Niveau ist ein europaweiter Trend. Laut der in 2010 veröffentlichten EU Gebäude – Richtlinie (2010 /31/ EU) – welche die Grundlage darstellt für alle nationalen Normen der EU Staaten – wird dieser Gebäude-Energiestandard spätestens im Jahr 2021 der Energiestandard sein für alle Neubauten in Europa, für alle öffentlichen Gebäude aufgrund der Vorbildsfunktion der Behörden bereits ab 2019. weiter lesen …

Martin Lamprecht

Herr Wild informiert sich vor Ort über zukunftsorientierte Passivhaus-Bauweisen

Passivhäuser sind innovative Gebäude, die kein aktives Heizungssystem (ganz normale Ölheizung im Keller) mehr benötigen aufgrund ihrer sehr guten Wärmedämmeigenschaften. Man lebt quasi in einer “Thermoskanne”, die so gut wärmegedämmt ist, dass nur über passive Wärmegewinne (Personen, die darin leben, Wärmegewinne aus der Sonne durch die Fenster, Küchengeräte, Lampen, usw.) die Wohnung oder das Haus beheizt wird. Daher auch der Name “Passivhaus”, also ein wohl temperiertes Gebäude nur durch “passive” Wärmegewinne.

Thermographie; Prinzip Passivhaus (Thermoskanne); Quelle: www.passivhaustagung.de

weiter lesen …