Simon Zowislo

Gewinnspiel „Schöck Isokorb® Typ KST“: Reisegutschein eingelöst

Im Rahmen einer Marketingkampagne gab es 2015 für unsere Kunden die Möglichkeit, sich mit eingereichten Bauprojekten an einem Gewinnspiel zu beteiligen. Voraussetzung war der Einsatz des Schöck Isokorb® Typ KST – das tragende Wärmedämmelement für den Anschluss von Stahlkonstruktionen an Stahl.

Im Juli 2016 stand der Gewinner fest: Gewonnen hat Oliver Trost, Trost Stahl- und Metallbau GmbH, mit einer Lager- und Produktionshalle in Mellrichstädt. Der Schöck Isokorb® Typ KST wurde hierbei zur thermischen Trennung der Stahldachkonstruktion/Riegelfassade eingesetzt.

Referenz Schöck Isokorb®: Produktionshalle Mellrichstadt, Quelle: Thomas Bauer

weiter lesen …

Samuel Folz

Gemeinsame Lösung für effektiven Wärme- und Feuchteschutz

Praxisseminar bei Triflex

Wer bei Planern oder auf der Baustelle unterwegs ist, wird oft mit der Frage konfrontiert, wie der Anschluss zwischen Balkonplatte, Isokorb® und Bauwerk abgedichtet werden kann. Denn der Übergang von Balkonen, Terrassen und Laubengängen ist die Achillesferse bei Bestands- und Neubauten. Über die durchgehende Platte des Außenraums, die ohne thermische Trennung in die beheizten Wohnräume führt, kann Wärme entweichen. Sogenannte Wärmebrücken sind oftmals der Auslöser für Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbildung im Innern des Gebäudes.

weiter lesen …

Jens Neumann

„Der alte Hase und der junge Wilde“

Auf einer Baustelle in Köln wurde ein Eckbalkon hergestellt und dabei waren für die Außenecken Isokorb® Typen K-30-Eck-CV-35 vom Statiker bemessen.

Da bekam ich einen Anruf von der Baustelle und wurde um Einbauhilfe gebeten. Dies ist u.a. die Aufgabe von uns Schöck Einbaumeistern – für die Verarbeiter da sein und sie beim Einbau beraten.

weiter lesen …

Detlef Leißner

Schöck Bauteile GmbH erhält Zertifizierung von Fischer Deutschland

Im Sommer wurde ein Seminar der Fischer Akademie bei uns in Baden-Baden erfolgreich durchgeführt. Hintergrund ist die aktuelle Zulassung des Isokorb® R, entprechend der nun auch mit dem Kleber „Fischer FIS EM“ in Bestandsdecken eingeklebt werden kann.

img_4417

weiter lesen …

Jens Neumann

Aus zwei (oder mehr) mach eins: Balkone verbinden mit dem Schöck Dorn SLD

Einzelne Vollfertigteil-Balkone werden mit dem Schöck Schwerlastdornen SLD 40 verbunden. Wie geht das?

Auf einer Baustelle in Bonn wurden viele Balkone einzeln mit dem Schöck Isokorb® Typ Q (geeignet für gestützte auskragende Bauteile) angeschlossen. Am Ende sollten allerdings alle Balkone miteinander verbunden sein, um die Architektur zu erhalten und eine einzelne Setzung der Balkone zu vermeiden.

weiter lesen …

Lars Dörfler

Mit dem Schöck Isokorb® Typ AXT und der ComBAR®-Stütze den Bauablauf beschleunigen

Auf einer Baustelle in Frankfurt entdeckte ich ein Gebäude mit einer sehr langen, umlaufenden Betonbrüstung. Diese Brüstung wurde mit unserem Schöck Isokorb® Typ AXT thermisch von der Decke entkoppelt.

IMG_5093-K200

weiter lesen …

Jens Neumann

Sanierung einer Balkonanlage in Köln

Besonderer Einsatz von Schöck Isokorb® Typ KST und KS

Bei einer Wohnanlage in Köln wurden ca. 60 Wohnungen saniert. Dabei wurden auch die Balkone komplett abgerissen und neu angebaut, natürlich mit thermischer Trennung.

Zum Einsatz kamen Fertigteilbalkone mit einer sehr komplizierten aber auch genialen Befestigung.

weiter lesen …

Lars Dörfler

Sondereinsatz von Schöck Isokorb® Typ KST in Betonbrüstungen

Es handelte sich um ein Sanierungsobjekt: ein bestehendes Gebäude wurde mit einer Stahlkonstruktion um zwei Geschosse aufgestockt. Der Wunsch des Architekten war, dass die umlaufende Brüstung des Penthouses in Sichtbetonqualität ausgeführt wird. Sehr schnell war für den Planer klar, dass die Sichtbetonqualität, die er sich vorgestellt hatte, nicht oder nur sehr schwer auf der Baustelle herzustellen sein würde.

Aus diesem Grund wurden die Sichtbetonbrüstungen im Fertigteilwerk Henschke Bau GmbH aus Bautzen produziert.

Aber wie die Betonbrüstungen mit der bauseitigen Stahlkonstruktion verbinden und das auch noch wärmetechnisch entkoppelt?

weiter lesen …

Detlef Leißner

„Zahnloser Tiger“ im Einsatz

Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung Schöck Isokorb® Ergänzungstyp Z oder ZXT?

Auf einer Baustelle in Aachen werden derzeit ca. 1.000 laufende Meter Schöck Isokorb® im Ortbeton verbaut. Gerne habe ich mir den Einbau, auf Wunsch des Bauleiters, vor Ort angesehen.

Hier setzt man auf den Einsatz des Ergänzungstyp Z. Ein Isokorb® ohne Bewehrung, der jedoch die gleichen Wärmedämmeigenschaften wie der dort verwendete Isokorb® K 75-CV35-V8-H180-REI120-IK6 aufweist.

IMG_7056

weiter lesen …

Hanaa Sadallah

Alles neu macht der … Januar!

Laut Herrmann Hesse wohnt bekanntlich jedem Anfang ein Zauber inne. Und eigentlich macht ja der Mai alles neu. Aber so lange wollten wir im Vertriebsbereich Nord-Nord-West (NNW) dann doch nicht warten, um den Zauber zu erleben, der mit einem neuen Produktprogramm einhergeht. Also gibt es bereits seit dem 20. Januar 2016 für NNW eine neue, verbesserte Produktpalette. In mehr als zwei Jahren aufwendiger Planung und Entwicklung wurden dabei mehrere alte, parallel laufende Produktprogramme zusammengeführt, optimiert und auf alle Märkte in NNW ausgerollt.

Was ist der Bereich Nord-Nord-West und was macht ihn so besonders?

weiter lesen …


  Weiterempfehlen Mail Facebook