Solitair Kluth

Im Januar 2018 hat die Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V. (DEGA) die aktualisierte DEGA Empfehlung 103 veröffentlicht. Die bauaufsichtlich relevante DIN 4109 definiert die Mindestanforderungen an den Schallschutz von Gebäuden. Verschiedene Urteile des Bundesgerichtshofs und Veröffentlichungen bestätigen, dass die Mindestanforderungen nicht mehr ausreichend sind und im Allgemeinen ein höherer Standard gefordert ist.

Die DEGA definiert in der Empfehlung 103, dem „Schallschutzausweis“, sieben Schallschutzklassen zur Bewertung von Wohnraum. weiter lesen …

Ute Schroth

Beim Thema Trittschallschutz entstehen immer wieder Fragen:

  • Welche Anforderungen gelten?
  • Wie wird der Schallschutz nachgewiesen?
  • Wie werden die Anforderungen erreicht?

Für Bauphysiker/-innen und Bauphysikinteressierte haben wir mit dem Trittschallportal eine Internetplattform geschaffen, auf der detaillierte Informationen zum Trittschallschutz zu finden sind. weiter lesen …

Hanaa Sadallah

oder: das Wärmebrückenportal in Polen erwacht zum Leben

Größe: 40 Seiten; Gewicht: ca. 100 g; Geburtsdatum: 14.11.2013

Nein, nein, ich habe nicht von einem Tag auf den anderen „die Freuden der Mutterschaft“ erfahren. Aber ich bin fast so stolz auf mein „Baby“ wie eine Mutter auf ihr Neugeborenes. weiter lesen …

Andreas Braun

Interne AWT-Schulung (Teil 3) zum Thema klimabedingter Feuchteschutz

Bauphysik!!!

Ein Thema, das mich auch während meiner 3,5-jährigen Weiterbildung zum Bautechniker begleitete.

Da ich durch das Fernstudium gezwungen war, mir den Lernstoff selbst beizubringen, hatte ich doch manchmal den Wunsch nach einfacheren Erklärungen. Beispiele, die mir spielerisch den Sinn und die Notwendigkeit eines Themas begreiflich machen konnten.

Viel trockene Theorie, die man mit dem wirklichen Leben nicht so richtig in Verbindung bringen konnte.

Manchmal wirklich schwere Kost …

Nicht so bei unserer dritten AWT-Bauphysikschulung. weiter lesen …

Patricia Sulzbach

Die Weimarer Bauphysiktage waren auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Wofür wohl nicht zu letzt die renommierten Referenten verantwortlich waren.

So gab Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser einen interessanten Einblick über die Aufgabe des Bauwesens im Klimaschutz. Dabei wurden vor allem die Potentiale in der energetischen Sanierung als Schlüssel zur Erreichung einer modernisierten Energieversorgung erörtert. weiter lesen …

Markus Heck

Nicht viele Unternehmen aus der Bauwirtschaft haben die Möglichkeit, ihre Produktlösungen und Serviceleistungen im Rahmen einer Vorlesung vor zukünftigen Bauphysikern zu referieren.

weiter lesen …


  Weiterempfehlen Mail Facebook