Larissa Auberger - IBM, Gastautorin

Innovation mit (Bau-)Substanz

Letzte Woche hatte ich ein Treffen mit unserem Kunden Schöck, der sich “Innovative Baulösungen” als Firmen-Slogan definiert hat und auf seiner Web-Seite allen Besuchern verspricht, sie “ständig mit innovativen Produkten zu versorgen!”.

Schon im Eingangsbereich der Firma wusste ich, dass das nicht nur große Worte sind: Zahlreiche Innovations-Preise vom Land Baden-Württemberg und bundesweiten Verbänden, Design-Awards und sogar internationale Auszeichnungen wurden dort in Form von Urkunden präsentiert.

Vor unserem Meeting führte uns der IT-Leiter Dr. Reinhard informativ in die Produktpalette von Schöck ein. Pro Produkt wusste er mehrere Innovationen aufzuzählen. Der Isokorb von Schöck sei für besonders energieeffiziente
Häuser gebaut und leiste einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Außerdem sei dessen positive Wirkung für den Schallschutz an Balkonen und Außentreppen nicht zu verachten. Nach unserem Meeting konnte ich es mir nicht verwehren, ein paar Prospekte des Schöck-Isokorbs mitzunehmen, denn irgendwie kam mir das Bauteil vertraut vor.

Am Wochenende schaute ich mir einige Baufotos von unserem letztes Jahr entstandenden KfW 40 Haus an – und siehe da! An der Außentreppe war unverkennbar der Isokorb von Schöck angebracht:

Schöck Isokorb

Laut einem der mitgenommenen Prospekte ist der Schöck Isokorb als “Bestes Wärmedämmelement” vom Fraunhofer Institut für Bauphysik ausgezeichnet worden. Inzwischen sieht man weiter lesen …


  Weiterempfehlen Mail Facebook