Nadja Müller - Studentin, Gastautorin

Mehr Energie, weniger Stress – leichter durch den Alltag

Im Rahmen unserer Bachelorarbeit führten wir, eine Gruppe von Studierenden des Studiengangs „Sport Gesundheit Freizeitbildung“ der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, das Projekt: „Mehr Energie, weniger Stress – leichter durch den Alltag“ bei Schöck durch. Schöck wurde neben anderen Unternehmen für das Projekt gewonnen.

Unser Programm konnte hierbei ideal in die Leistungen der BGM Gruppe „Bewegung“ (BGM steht für Betriebliches Gesundheitsmanagement) integriert werden. Ziel soll es sein, dass Mitarbeiter durch regelmäßige Übungen die Gesundheit und das Wohlbefinden positiv beeinflussen. Aktuell werden Möglichkeiten für einen regelmäßigen Kurs mit den Übungspaketen bei Schöck geprüft.

Seit Jahren entwickelt die KET-Akademie der Pädagogischen Hochschule Körper-Achtsamkeitsprogramme mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die vor allem in der betrieblichen Gesundheitsförderung eingesetzt werden. Ziel dabei ist die Verbesserung der physischen und psychischen Fitness und eine Steigerung der Leistungsfähigkeit, um alltägliche und berufliche Anforderungen mit viel Energie meistern zu können. Durch eine angepasste Belastungsintensität erzeugen die Übungen darüber hinaus einen spannungsmindernden Effekt. In der heutigen Gesellschaft, in der der allgemeine Stresspegel stetig steigt, scheint gerade diese Wirkung der Programme von besonderer Bedeutung zu sein.

Die Durchführung des Projekts fand an zwei Terminen jeweils morgens vor der Arbeit, in der Mittagspause und abends statt und bestand zum einen aus motorischen Tests zu Koordination, Ausdauer und Kraft, sowie aus verschiedenen Cardio-Trainingseinheiten, die jeweils unterschiedliche Körperregionen als Schwerpunkt hatten. Die Durchführung fand in einem Bewegungsraum des Unternehmens statt, der für eine Teilnehmeranzahl von zehn Personen sehr gut geeignet war.

Bereits nach Abschluss des Programms konnten erste Verbesserungen in der Beweglichkeit und dem Wohlbefinden der Teilnehmer erzielt werden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen Mitarbeitern für ihre Teilnahme und die erfolgreiche Zusammenarbeit!


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen