Lena Ackenheil

Filmdreh mit einem außergewöhnlichen Model

In meinem Job als Marketing Koordinatorin gehört ein Shooting oder Filmdreh zum Berufsalltag. Hier spielen meist unsere Produkte die Hauptrolle. Doch dieses Mal war alles anders – der Protagonist war bei diesem Dreh: ein Bus. Die weiteren Hauptrollen wurden durch zahlreiche Kollegen aus der Produktion besetzt.

Sie werden sich fragen, was haben Schöck und ein Bus gemeinsam? Im Moment sogar sehr viel.

Im Rahmen einer Recruiting Kampagne für gewerbliche Mitarbeiter haben wir vier Busse der Baden-Baden Linie mit einem Bewerbungsaufruf bekleben lassen. Die Busse fahren ein Jahr lang hier in der Region. Vielleicht haben Sie ja auch schon einen der Busse gesehen?

Mit Unterstützung der Stadtwerke Baden-Baden hatten wir die Möglichkeit, dass einer „unserer“ Busse einmal hier am Standort vorbeikommt. Diese Gelegenheit wollten wir natürlich nutzen und mit einem Videodreh verbinden.

Wir? Das sind Carolin Hotz (Personal), Dirk Fehrenbach, Julia Kobinger, Thorben Drescher (alle Mediengestaltung) und ich. Schnell war die Idee geboren, worum es in unserem Video gehen sollte. Wir wollten neben dem Bus natürlich auch die Menschen in Vordergrund stellen, für die momentan Unterstützung gesucht wird: unsere Kollegen aus der Produktion. Und ich muss sagen, wir haben super Schauspieler zur Seite gestellt bekommen, zwölf Kollegen aus der Endmontage und Stahlverarbeitung waren mit dabei.

Bevor wir mit den Dreharbeiten beginnen konnten, musste ein Storyboard ausgearbeitet werden, in dem genau festgelegt wurde, wann wir wo welche Szene drehen wollten.

Mit bestem Wetter ging es dann am Drehtag los, die Kollegen und der Busfahrer mussten gebrieft werden, die einzelnen Szenen gedreht und manchmal auch wiederholt werden.

Da unsere Schauspieler ihren Job so gut gemacht hatten, waren wir schnell durch und nachdem die letzte Klappe gefallen war, hatten wir uns alle ein Eis verdient.

Nachdem nun viel von der Arbeit hinter den Kulissen berichtet wurde, sind Sie sicher gespannt auf das Ergebnis.

Bevor es heißt „Film ab“ möchte ich noch einmal die Gelegenheit nutzen, um mich zu bedanken: zum einen natürlich bei den Kollegen aus der Produktion für ihre tolle Mitarbeit und bei meinen Kollegen hinter der Kamera. Zum anderen bei den Stadtwerken Baden-Baden, dass sie uns für den Dreh einen Bus samt Fahrer zur Verfügung gestellt haben. Danke 🙂

Und jetzt machen Sie sich doch selbst ein Bild:


  Weiterempfehlen Mail Facebook
2 Kommentare zu "Filmdreh mit einem außergewöhnlichen Model"
Carolin Hotz schreibt am 28. September 2017 um 14:37

Der Videodreh hat super viel Spaß gemacht! Danke an alle! Starkes Team!!!

Barbara Hirth schreibt am 29. September 2017 um 15:10

Cooles Video, klasse Musik, starker Auftritt unserer Kollegen aus der Produktion – Glückwunsch an alle Beteiligten!

Kommentar verfassen