Jens Neumann

„Der alte Hase und der junge Wilde“

Auf einer Baustelle in Köln wurde ein Eckbalkon hergestellt und dabei waren für die Außenecken Isokorb® Typen K-30-Eck-CV-35 vom Statiker bemessen.

Da bekam ich einen Anruf von der Baustelle und wurde um Einbauhilfe gebeten. Dies ist u.a. die Aufgabe von uns Schöck Einbaumeistern – für die Verarbeiter da sein und sie beim Einbau beraten.

Üblicherweise kommt es auf Baustellen mit Eckbalkonen zu folgenden Fragen:

Was ist beim Einbau zu beachten? Was steht im Plan? Wie geht man vor? Welche Teile gehören wohin?  Was ist die 1. Lage, was ist die 2. Lage? Was wird aus den folgenden Isokorb® Elementen nach der Ecke? Wie sieht die bauseitige Bewehrung im Eckbereich aus? Fragen über Fragen…

Daher dachte ich mir, dass unseren neuen Produktingenieur Lutz Schnabel sicherlich auch interessieren würde, wie das Ganze abläuft. Die Produktingenieure sind bei Schöck für die Planer zuständig und beraten diese.

Also hat der „alte“ Einbaumeister den jungen Produktingenieur angerufen und gemeinsam ging es ab zur Baustelle. Dort konnte der junge Produktingenieur selbst mit Hand anlegen und so die Zusammenhänge zwischen der Beratung der Planer und dem Einbau der Produkte in der Praxis besser nachvollziehen.

Alles lief nach Plan und nach wenigen Handgriffen war der Polier auf der Baustelle sichtlich zufrieden.

Grüße aus Köln


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen