Caroline Jäger

Girls‘ Day – Mädchen-Zukunftstag bei Schöck

Was macht eigentlich eine Bauingenieurin? Und was kann Frau alles mit einem CAD-Programm konstruieren?

Auf diese Fragen können nun 12 Mädchen, die beim Girls‘ Day bei Schöck teilnahmen, antworten.

SONY DSC

Damit die Mädchen zunächst erstmal einen Einblick bekamen, was wir hier bei Schöck überhaupt machen, führten Felix Brüggemann und ich (beide Industriekaufleute in der Ausbildung) sie durch unser Schöck-Museum. So bekamen sie einen ersten Eindruck vom Unternehmen und erfuhren mehr über unsere Produkte. Schon im Museum wurden fleißig Fragen gestellt, insbesondere über Herrn Schöck und den Isokorb®.

Im Anschluss stellten wir den Mädchen die Ausbildungsberufe vor. Und wurden mit Fragen gelöchert. Wie ist der Ablauf? Wo arbeitet man als Industriekauffrau? Was macht man als Mediengestalterin?

Nach einer kleinen Stärkung stand eine Werksführung inkl. Qualitätslabor an. Sicherheitstechnisch richtig ausgestattet, führte uns Andreas Hahn (Leiter Produktionstechnik) durch die Produktionshallen und zeigte uns, was in der Stahlverarbeitung gemacht wird und wie der Zusammenbau eines Isokorb® abläuft.

Ursula Haas (Bautechnikerin) stellte uns anschließend das Arbeiten in der Konstruktion vor. Dabei nannte sie uns auch die Ausbildungsberufe, die zu dieser Tätigkeit Bezug haben, z.B. die Ausbildung zur Technischen Zeichnerin.

DSC00692

Als dann auch schon 12:00 Uhr war, machten wir uns auf den Weg in unsere Kantine. Es war Schnitzeltag und alle fanden das Essen sehr lecker. Den Mädchen gefiel auch die schöne Atmosphäre – ganz anders als in einigen Schulkantinen.

Gut gestärkt ging es dann in die Produktion und die Mädchen durften selbst mithelfen, einen Isokorb® zusammenzubauen. Gleichzeitig erfuhren die Teilnehmerinnen in der Logistik, wie es abläuft, wenn sie selbst ein Päckchen im Internet bestellen. Dort durften sie dann noch ihr eigenes Päckchen packen und es ging auch noch in luftige Höhen. Mit dem Hochregalstapler durften die Mädchen 12 Meter hoch fahren und die Halle aus einer anderen Perspektive erblicken.
In der Feedbackrunde am Ende des Tages fanden diese zwei Programmpunkte am meisten Anklang.

DSC00698

DSC00728

Einen spannenden Vortrag zu dem Berufswesen der Bauingenieurin hielt dann noch unsere Entwicklungsingenieurin Dr.-Ing. Daniela Kiefer. Dieses Berufsfeld ist sehr vielseitig und man kann auch über Umwegen in das Studium einsteigen. Nur Mathe sollte man mögen. Sie machte die Teilnehmerinnen auch darauf aufmerksam, dass sie so viele Praktika wie möglich machen sollten, da man so am besten herausfinden könne, welcher Beruf zu einem passt oder auch nicht.

SONY DSC

Die Mädchen fanden die familiäre Atmosphäre im Unternehmen super und waren erstaunt, wie viele Schritte notwendig sind, bis ein Produkt fertig ist, und dass bei Schöck alles Hand in Hand geht.

Sie lobten auch das sehr abwechslungsreiche Programm, das von den Event Koordinatorinnen Laura Gempler und Sabrina Friedmann sowie Ausbildungsleiterin Anja Hauß zusammengestellt und auch begleitet wurde.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen