Detlef Leißner

„Zahnloser Tiger“ im Einsatz

Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung Schöck Isokorb® Ergänzungstyp Z oder ZXT?

Auf einer Baustelle in Aachen werden derzeit ca. 1.000 laufende Meter Schöck Isokorb® im Ortbeton verbaut. Gerne habe ich mir den Einbau, auf Wunsch des Bauleiters, vor Ort angesehen.

Hier setzt man auf den Einsatz des Ergänzungstyp Z. Ein Isokorb® ohne Bewehrung, der jedoch die gleichen Wärmedämmeigenschaften wie der dort verwendete Isokorb® K 75-CV35-V8-H180-REI120-IK6 aufweist.

IMG_7056

Der hier gewählte Isokorb® ist auch bei hohem Bewehrungsgrad problemlos einzubauen.

IMG_7048

Da in diesem Fall Brandschutz REI 120 erforderlich ist, hat man zur Vervollständigung der nichtbewehrten Bereiche der Laubengänge, den Ergänzungskorb Z mit den gleichen Brandschutzanforderungen verbaut. Einfach auf Länge der zu verschließenden Öffnung abschneiden und einsetzen.

IMG_7052

Kleiner Tipp: Dem Bauleiter habe ich empfohlen, ein schmales Brett über dem Bereich des eingesetzten Ergänzungskorbs und die angrenzenden Isokorb®-Elemente zu befestigen. Mittels ein paar Schrauben, hält man das Bauteil ohne Bewehrung in Richtung und verhindert das aufschwimmen.

Das gleiche Prinzip wird übrigens auch schon bei Fertigteilbalkonen genutzt.

IMG_1511

Hier der noch offene Bereich des Abhebeankers

Und nun inklusive Brandschutz zur Baustelle geliefert, ein nachträgliches Schließen der Öffnungen auf der Baustelle entfällt.

Und nun inklusive Brandschutz zur Baustelle geliefert, ein nachträgliches Schließen der Öffnungen auf der Baustelle entfällt.

Hier ist es ein Schöck Isokorb® IDKXT50-CV35-V8-H200-REI 120 verbaut.

Übrigens kam der Begriff „zahnloser Tiger“ vom Baustellenpersonal, eben als Isokorb® ohne Stahl 😉

Probieren Sie es einfach mal aus.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
1 Kommentar zu "„Zahnloser Tiger“ im Einsatz"
Jens Neumann schreibt am 15. März 2016 um 21:01

Find ich gut, sehr gut !
Nochmal Danke für die Vertretung !

Kommentar verfassen