Martina Riebold

Feier zur Ehrung von Betriebsjubilaren

Bei unserer Jubilarfeier letzten Freitag hatten wir 40 Jubilare zu ehren, die mindestens 10 Jahre, 20, 25, 30 oder 40 Jahre für Schöck tätig sind.

JubilareSchoeck2015

Unsere Gäste hatten wir in die Räumlichkeiten des Fishermans am Grauelsbaumer See eingeladen. Dort konnte für uns der festliche Abend auf der Dachterrasse mit einem Sektempfang beginnen.

Einen wesentlichen Teil des Abends beanspruchte die individuelle Ansprache und Wertschätzung jedes anwesenden Jubilars.

1975, als bei Schöck noch ausschließlich Keller- und Betonprodukte hergestellt wurden, trat ein Jubilar ein, der am vergangenen Freitag von Vorstand Dr. Harald Braasch zu seinem bevorstehenden 40jährigen Betriebsjubiläum geehrt wurde.

1985, als bei Schöck schon die Ära „Isokorb®“ eingeleitet war, traten unsere erste technische Zeichnerin und ein LKW-Fahrer ein.

1990 löste der Slogan „einfach besser bauen“ den Slogan „Ideen fürs Bauen“ ab und wir einigten uns auf die Firmenfarben blau/gelb. Zu diesem Zeitpunkt traten 11 Jubilare ein, die mittlerweile 25 Jahre im Unternehmen sind.

1995 feierten wir die hinter uns liegenden erfolgreichen Jahre und den 60. Geburtstag von Eberhard Schöck auf der Rennbahn in Iffezheim. In diesem Jahr traten 16 Jubilare ein, die auf mittlerweile 20 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken.

2005 kamen 10 neue Mitarbeiter zu Schöck, die wir für 10-jähriges Jubiläum ehren konnten.

Vorstand Thomas Stürzl betonte in seinem Schlusswort, dass wir gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit Menschen in unseren Unternehmen brauchen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, Veränderungen mitzutragen und zu initiieren und mit ihrem Einsatz und ihrer Flexibilität die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen auf Dauer zu sichern. Er bedankte sich im Namen aller Vorstände bei den Jubilaren dafür, dass sie die herausragende Kultur unseres Unternehmens maßgeblich mitgeprägt haben.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen