Simon Zowislo

Das Fußballevent des Jahres: Souveräner Heimsieg für Schöck Baden-Baden

Mit großer Spannung blickte man dem Samstag entgegen, denn ein absolutes Fußball-Highlight stand auf dem Programm. Das Schöck-Werk Essen reiste an, um sich in einem Fußballspiel mit dem Baden-Badener Standort zu messen.

Gemeinschaftsfoto vor dem Anpfiff

Gemeinschaftsfoto vor dem Anpfiff

Werkself Schöck Essen

Werkself Schöck Essen

Das Star-Ensemble vom Standort Baden-Baden/Steinbach

Das Star-Ensemble vom Standort Baden-Baden/Steinbach

Nach dem ersten Kennenlernen und einem gemeinsamen Mittagessen bei Alexander Hettler ging es pünktlich um 15 Uhr los. Wieder einmal neu formiert trat das Baden-Badener Schöck-Team mit folgender Aufstellung an: Torhüter Simon Zowislo, Alexander „Beckham“ Hettler, KAIser Zehe, Andreas „Pirlo“ Braun, ELO-Bomber Sebastian Schieke, Schöck-Gallionsfigur Markus Heck, die beiden Stef(ph)ans Stark und Frank, Neuzugang Ionel Ionascu, Ertuğrul Han Malkoç alias Hakan Şükür sowie die Torgarantie Gezim Tofaj.

Das Werk Essen grüßt alle Zuschauer vom Standort Baden-Baden

Das Werk Essen grüßt alle Zuschauer vom Standort Baden-Baden

Edelfan Rainer Weller

Edelfan Rainer Weller

Der Spielverlauf ist schnell erzählt: Schöck Essen zunächst mit viel Ballbesitz, jedoch ohne das nötige Glück beim Torabschluss. Gnadenlos effektiver Konterfußball der Baden-Badener führte zu einem 2:0 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, nur einmal musste Torhüter Zowislo nach einem Gewaltschuss per Freistoß hinter sich greifen. Der Endstand von 6:1 fiel etwas zu hoch aus, die Gäste aus dem Ruhrpott kämpften aufopferungsvoll, doch schien an diesem Nachmittag nicht mehr möglich gewesen zu sein.

Taktikbesprechung in der Halbzeit

Taktikbesprechung in der Halbzeit

Schöck Essen

Schöck Essen

Die Kunststücke der Essener klappten bestens – wenn auch nur neben dem Platz

Die Kunststücke der Essener klappten bestens – wenn auch nur neben dem Platz

Nach dem Spiel wurde mit den zahlreichen Zuschauern gemeinsam gegrillt und gefeiert.

Grillmeister Wolfgang Nitsche

Grillmeister Wolfgang Nitsche

Für Essen und Trinken war bestens gesorgt

Für Essen und Trinken war bestens gesorgt

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die externen Sponsoren und Unterstützer sowie allen Beteiligten & Helfern bei Planung und Umsetzung des Events. Allen voran Michael Kämmerer, Wolfgang Nitsche und Alexander Hettler! Ohne die Sponsoren und die Mithilfe aller Beteiligten wäre das Event nicht  möglich gewesen.

Taktische Nachbesprechung des Sieges: Torhüterdenkmal Zowislo und Allrounder Schieke

Taktische Nachbesprechung des Sieges: Torhüterdenkmal Zowislo und Allrounder Schieke

Die Rivalität auf dem Spielfeld war schnell verflogen, Schiri Johannes Blum führte fehlerlos durch das sehr faire Match, beide Teams blieben verletzungsfrei.

Den Abend ließ man dann ganz entspannt gemeinsam in Bühl ausklingen, wo schon Pläne für das kommende Jahr geschmiedet wurden. Teamchef Thorsten Zwang und Kapitän Dierk „der rostige Nagel“ Barkhofen kündigten für ihre Mannschaft harte Trainingseinheiten an, um den „Ausrutscher“ in einem Revanchespiel baldmöglichst zu korrigieren.

Der Austausch und das Kennenlernen der beiden Schöck Standorte durch ein Fußball-Freundschaftsspiel war für alle Beteiligten und die Zuschauer eine sehr positive Sache, die allen sehr viel Freude bereitet hat. Vielen Dank an alle Zuschauer für Eure Unterstützung.

Das Organisationskomitee:
Alexander Hettler, Wolfgang Nitsche, Michael Kämmerer, Thorsten Zwang und Simon Zowislo


  Weiterempfehlen Mail Facebook

1 Kommentar zu "Das Fußballevent des Jahres: Souveräner Heimsieg für Schöck Baden-Baden"

Moni Wörner schreibt am 29. Juli 2015 um 11:10

Beim Lesen des Beitrages kann man immer noch den Spaß spüren, den ihr an dem Tag hattet 🙂 Eine tolle Aktion von und für Mitarbeiter, die man einfach unterstützen muss!

Kommentar verfassen