Julia Berg, Praktikantin

Mein Praktikum bei Schöck

Mein Name ist Julia Berg und ich besuche derzeit die 9. Klasse der Klosterschule vom heiligen Grab in Baden-Baden. Dieses Jahr stand bei uns das BOGY-Praktikum an und anfangs hatte ich gar keine Ahnung, wo ich mich denn bewerben könnte… bis mir meine Englischlehrerin vorschlug, ich könnte mich doch bei Schöck um ein Praktikum in der Marketingabteilung bewerben.

Gesagt, getan. Zwei Wochen später hatte ich die Zusage und war schon ziemlich aufgeregt, zumal ich gar nicht genau wusste, was man im Marketing eigentlich so alles macht.

Am ersten Morgen wurde ich von meinen Betreuerinnen Amelie Ernst und Steffi Niederkofler freundlich empfangen und durfte in Amelies Begleitung einen Rundgang durch das Schöck Museum machen, wo ich einige aufschlussreiche und informative Dinge über Schöck erfuhr.

Beim anschließenden Rundgang durch die Marketingabteilung staunte ich nicht schlecht, denn ich hätte nicht gedacht, dass es dort so viele Mitarbeiter gibt. Alle hießen mich herzlich willkommen und ich fühlte mich sofort wohl. Über die Woche nahm ich verschiedenen Mitarbeitern kleinere Aufgaben ab und in Gesprächen mit Steffi erklärte sie mir genau, was Marketing überhaupt ist und welche Aufgaben durch die Marketingabteilung erledigt werden.

Mittwochs hatte ich das große Glück, dass einige Studenten kamen, um Schöck zu besichtigen. Ich durfte diesen Tag mit ihnen verbringen und durch Vorträge sowie eine Werksführung erhielt ich einen Einblick in das ganze Unternehmen, was sehr interessant und eine Abwechslung zur alltäglichen Computerarbeit war.

Mir hat es bei Schöck sehr gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, hier ein Praktikum zu machen. Alle waren sehr nett und ich habe viel dazugelernt. Durch die Gespräche mit meiner Betreuerin Steffi habe ich gelernt, was Marketing überhaupt ist und wie vielseitig es sein kann. Außerdem habe ich nun mehr Sicherheit, wenn ich an die Zeit nach meinem Abitur denke und mich frage, was ich später einmal machen möchte.

Vielen Dank, dass ich die Möglichkeit hatte, einen Blick in die Marketingabteilung zu werfen und dass mir alle freundlich begegnet sind. Und natürlich Danke an Amelie und Steffi, die mich während dieser Woche betreut haben.


  Weiterempfehlen Mail Facebook

1 Kommentar zu "Mein Praktikum bei Schöck"

Steffi Niederkofler schreibt am 16. Mai 2015 um 11:28

Klasse, dass dir das Praktikum bei uns gefallen hat, Julia! Wünsche dir weiterhin viel Erfolg in der Schule.

Kommentar verfassen