Schöck Bau-Innovationspreis 2015

Eberhard Schöck, Gründer der Schöck Bauteile GmbH und der Eberhard-Schöck-Stiftung, liegt es am Herzen, innovatives Bauen und Nachwuchstalente der Baubranche zu fördern. Als Bauingenieur mit großem Innovationstalent rief er deshalb im Jahr 2000 den Schöck Bau-Innovationspreis ins Leben: „Ich will die jungen Bauingenieure darauf hinweisen, dass Bauen mehr als Entwurf und Statik ist, sondern auch immer fortschreiten muss.“

Der Preis wird einmal im Jahr an drei Hochschulabsolventen vergeben, deren Abschlussarbeiten innovative Gedanken in sich tragen und damit einen Beitrag leisten zu neuen Materialien, neuen Bauweisen, neuen Konstruktionen, neuen Nachweiskonzepten und neuen physikalischen Problemlösungen in den Bereichen Stahlbeton, Stahlbau, Holzbau oder Mauerwerksbau. Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH vergeben an die Preisträger ein jeweiliges Preisgeld in Höhe von bis zu 2.500 Euro.

Der Schöck Bau-Innovationspreis wurde dieses Jahr am 23. Februar im Rahmen des 16. Schöck Branchenforums in Neu-Ulm an die Preisträger Jens Hartje, M.Sc. (RWTH Aachen), Josef Landler, M.Sc. (TU München) und Dipl.-Ing. Adrian Sieß (KIT) vergeben. Zur Vorbereitung auf die Preisverleihung erhielten die Preisträger ein Rhetorikcoaching in den Räumen der Schöck Bauteile GmbH. Als die Preisträger bei Schöck waren, wurden sie und Herr Schöck interviewt und daraus ein kleiner Film produziert:

Falls Sie 2015 auch eine Diplomarbeit mit innovativen Gedanken verfassen, können Sie sich bis zum 31. Oktober 2015 bewerben. Für weitere Informationen klicken Sie hier und informieren Sie sich auf der Website zum Schöck Bau-Innovationspreis.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen