Dieter Hardock

Neues aus England

Vor einigen Tagen ist die Messe Ecobuild in London zu Ende gegangen. Die Ecoubuild ist die Messe rund um nachhaltiges und energieeffizientes Bauen in England, sie richtet sich vor allem an Planer und Investoren. Schwerpunkt dieses Jahr war das Thema Building Information Modelling (BIM) sowie Trends und Technologien rund um das Thema „Zero Carbon“.

DSC05873

Schöck war wie immer mit einem eigenen Messestand und mit unserem Wärmedämmelement Schöck Isokorb® vertreten.

DSC05909

DSC05868

Wir hatten dieses Jahr den Schwerpunkt auf den Service rund um den Schöck Isokorb® gelegt. Ziel dabei ist es, gemäß unserer Firmenphilosophie, die Planung und den Einbau des Isokorb® für unsere Kunden so einfach wie möglich zu gestalten.

DSC05867

DSC05944

Das Besondere am englischen Baumarkt ist, dass Balkone im Gegensatz zu Deutschland – wie in den meisten anderen europäischen Ländern auch – aus Stahl hergestellt werden. Die Stahlbalkone werden vormontiert und dann nachträglich an die Fassade angeschlossen. Üblicherweise werden die Balkone erst eingebaut, nachdem bereits auch die Fassade angebracht wurde. Dazu wird ein Stahladapter verwendet, um die Fassade zu überbrücken.

Ecobuild 2

Ecobuild 3

Die ideale Lösung für den thermisch getrennten Stahlbalkonanschluss bietet der Schöck Isokorb® Typ KS. Besondere Bedeutung bei der Verwendung des Produktes liegt im fachgerechten und genauen Einbau in der Ortbetondecke. Dazu haben wir auf der Messe verschiedene Servicemaßnahmen, wie die neue Einbauhilfe sowie neue Produktvarianten, die das Aufliegen auf den in England durchlaufenden Schalungsplatten ermöglichen, vorgestellt.

Wie bereits erwähnt, ist die Implementierung des Planungsprozesses nach BIM in England schon etwas weiter fortgeschritten. Unser neues Schöck CAD- und BIM Service Portal (für DE: cad.schoeck.de) bietet dabei die ideale Unterstützung im Planungsprozess.

Das neue Schöck Wärmebrücken-Handbuch und das Wärmebrückenportal (für DE: www.schoeck.de/waermebruecken) bieten Einblick und vertieftes Wissen rund um das Thema Wärmebrücken in Gebäuden. Insbesondere bietet es aber auch Lösungen und zeigt, wie diese zur Erreichung der energetischen Anforderungen an Gebäuden beitragen können.

In den Gesprächen mit unseren Kunden hat sich gezeigt, dass wir mit unseren Themen den „Nerv“ der englischen Baubranche getroffen haben.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen