Sabrina Friedmann

Messe BAU 2015 ein voller Erfolg! Blick hinter die Kulissen :-)

Vom 19. bis 24. Januar war es wieder soweit: Die Messe BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, öffnete wieder ihre Türen. Alle zwei Jahre findet die BAU statt und feiert immer wieder neue Besucher-Rekorde.

Klar, dass Schöck da natürlich als Aussteller auch nicht fehlen durfte! 😉 Meine Aufgabe war es, diese Messe zu organisieren und ich kann schon mal vorweg nehmen: Ja, es ist eine Mammutaufgabe!

Angefangen hat die interne Planung bereits ein Jahr vor Messe-Start. Im ersten Schritt galt es, die Produkte und Service-Themen, welche ausgestellt werden sollten, festzulegen. Doch damit nicht genug, denn dann geht es los mit dem Standkonzept. Welches Motto haben wir? Wie soll der Stand aussehen? Welche Anforderungen gibt es? Wie soll welches Produkt vor Ort dargestellt werden? All jene Fragen galt es zu beantworten. Und das Schritt für Schritt. Immer wieder dreht man dabei neue Schleifen und feilt noch an den letzten Details, bis es dann endlich an die Umsetzung gehen kann.

Was letztlich das Ergebnis war und dass sich die Arbeit gelohnt hat, zeigen die Fotos von unserem 186 m² großen Stand:

Der Stand auf der BAU 2015

Der Stand auf der BAU 2015

Der Stand auf der BAU 2015

Der Stand auf der BAU 2015

Wärmedämmung: So präsentierte sich der Schöck Isokorb®

Wärmedämmung: So präsentierte sich der Schöck Isokorb®

Trittschalldämmung: So präsentierte sich die Schöck Tronsole®

Trittschalldämmung: So präsentierte sich die Schöck Tronsole®

Wärmedämmung_So präsentierte sich die Innovation Schöck Isokorb® ID

Wärmedämmung: So präsentierte sich die Innovation Schöck Isokorb® ID

Ist das eine Thema Standkonzept soweit „angeschoben“, geht es weiter mit der Kommunikation. Natürlich wollen wir unsere Kunden zur BAU einladen. Also, nächste Aufgabe: Einladungen texten, drucken bzw. Newsletter anlegen und verschicken. Gefolgt von News und BAU-Rubrik auf der Schöck-Homepage sowie Anzeigen und redaktionellen Beiträgen in Fachzeitschriften.

Ein spezielles Augenmerk galt in diesem Jahr den Social Media, genauer gesagt Facebook und Twitter. Bisher wurde im Rahmen von Messen zwar auch schon Facebook zur Ankündigung genutzt, aber diesmal wollten wir mehr! Ziel war, vor, während und nach der Messe Einblicke zu geben, was gerade zu diesem Thema so los war. Wer denkt, dass geht locker und spontan vor Ort, indem man mal schnell ein Schnappschuss und ein kleiner Text gemacht wird, der irrt. Denn wer schon mal Messe-Dienst gemacht hat, der weiß, vor Ort ist immer so viel Trubel, dass einem selbst bei der besten Planung keine Zeit für solche „Spontan-Aktionen“ bleibt. Daher waren wir hier tatsächlich schon vor der Messe fleißig. Und jetzt kann ich es ja auch verraten: Wir hatten in München tatsächlich eine Art Redaktionsplan dabei, so dass wir zu den nahezu vorgetexteten Themen lediglich noch das passende Foto machen mussten 😉  Aber ich kann versichern, selbst das ist manchmal Herausforderung genug gewesen. Am Ende können wir nun stolz auf 32 Facebook-Posts und 40 Tweets auf Twitter blicken. Das beste daran ist jedoch, dass diese BAU-Social-Media-Beiträge auch von vielen Kunden und Kollegen wahrgenommen, geliked und kommentiert und wurden – Juhu! 🙂

Hier ein Beispiel:

Tweet-Beispiel_Schöck betreibt aktiv Social Media

Die zwei größten Themenblöcke, welche am meisten Vorbereitungszeit benötigen, sind das Standkonzept sowie die Kommunikation. Ist das erst einmal erledigt, kann man sich den vielen anderen Themen widmen: Standpersonal-Planung, Catering, Präsentationstool, iPads, Fotograf, Prospekte, Messe-Schulung, Versand der Messekisten, Stand-Auf- und Abbau, Messe-Protokolle, Adress-Anlage, Prospektversand im Nachgang und viele weitere Groß- und Kleinigkeiten 🙂

Unser Fazit:
Die BAU 2015 war rundum ein voller Erfolg! Das Standkonzept kam richtig super an, neben dem zugegebenermaßen gerne gehörten Lob von vielen Kunden, war auch die interne Resonanz absolut positiv. Die Produkt-Neuheiten stießen auf großes Interesse und das Standpersonal führte viele interessante Gespräche.

Morgen-Briefing - gleich geht's los :-)

Morgen-Briefing – gleich geht’s los 🙂

Pressegespräch vor Ort

Pressegespräch vor Ort

Zu Besuch: Schöck Kroatien mit ihren Kunden

Zu Besuch: Schöck Kroatien mit ihren Kunden

Die Schöck Einbaumeister waren im Dauer-Einsatz

Die Schöck Einbaumeister waren im Dauer-Einsatz

Der Cateringbereich lud zu vertiefenden Gesprächen ein

Der Cateringbereich lud zu vertiefenden Gesprächen ein

Architektenrundgang zu Gast bei uns am Stand

Architektenrundgang zu Gast bei uns am Stand

Hier ein paar Zahlen zur BAU, sowohl klassisch als auch untypisch, welche dies belegen:

  • bestimmt über 4.000 Besucher auf dem Stand
  • Über 1.300 verschickte Unterlagen im Nachgang
  • Über 1.700 verspeiste Weißwürste
  • Knapp 1.500 verteilte Eishörnchen – Feedback: „coole Idee“ 🙂
  • Über 80 Kolleginnen und Kollegen, die vor, während oder nach der Messe im Auftrag „BAU“ eingebunden und zum Erfolg beigetragen haben
  • Über 70 Social-Media-Beiträge in Facebook oder Twitter mit knapp 500 Likes
  • täglich Ø 18 Schöck-Mitarbeiter als beratendes Standpersonal vor Ort

 

Selbstverständlich kann ich die oben aufgeführten Aufgaben nicht alleine meistern, dafür sind Experten gefragt! Daher wurde die komplette Messe insgesamt von rund 80 Kolleginnen und Kollegen mitorganisiert. Jeder hat entsprechend seines Fachbereiches seinen Beitrag geleistet. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen BAU-Beteiligten herzlich bedanken – Ihr habt alle einen super Job gemacht!

P.S. Wer jetzt noch immer „hungrig“ auf mehr BAU-Infos ist, dem gibt dieses kurze Video gerne weitere Eindrücke 😉


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen