Laura Gempler

Mit den Blues Brothers unterwegs

Mit den Blues Brothers? Ja, genau richtig! Was ich damit meine, erzähle ich aber erst später 😉

Erstmal alles von Anfang an. Die Rede ist von der Herbststaffel des Schallschutzforums. Für alle, die das Schallschutzforum nicht kennen: es ist eine Weiterbildungsveranstaltung speziell für Architekten und Ingenieure rund um das Thema Schallschutz – wie der Name schon sagt. Die Veranstaltung findet immer in drei verschiedenen Städten statt. Diesmal in Bremen, Braunschweig und Bad-Sooden (Kassel).

Und dieses Mal war auch das erste Mal, dass ich mit von der Partie war. Ich war schon ganz gespannt darauf, was mich in dieser Woche alles erwarten wird. Mit dem Bus, vollgepackt mit Standutensilien, fuhren Wolfgang Nitsche und ich am Montag schon nach Bremen. Dienstag war dann der erste Veranstaltungstag im Atlantic Hotel an der Galopprennbahn. Da wir unsere Sachen schon am Vortag aufgebaut und alle organisatorischen Details geklärt hatten, war der Dienstag der deutlich lockerste Veranstaltungstag. Dass es noch stressiger wird, habe ich an den darauffolgenden Tagen gemerkt.

Meine Hauptaufgabe war die Akkreditierung ganz am Anfang der Veranstaltung.

007

Doch nachdem dies erledigt war, hieß es nicht „Beine hochlegen und nichts mehr tun“. Es gab nämlich immer was zu tun. Sei es Fragen beantworten, organisatorische Abläufe nochmal durchgehen etc. Doch trotz der Arbeiten, gab es zwischendurch auch immer mal Gelegenheiten, um die Vorträge unserer Partner und der Schöck-Kollegen anzuhören. Ein guter Tipp, den mir meine Kollegen im Vorfeld mitgegeben haben, war, die Begrüßung von Dipl.-Ing. Christoph Meul zusammen mit Wolfgang Nitsche anzuschauen. Und nun komme ich auf die Blues Brothers zurück.

IMG_5793

148

Verkleidet als Jake und Elwood schafften es die beiden, v.a. durch die lockere Art von Christoph Meul, die Anfangsbarriere herauszunehmen, so dass innerhalb der Besuchergruppe gleich eine aufgelockerte Stimmung herrschte. Das bestätigten auch viele Besucher im Online-Feedback – was uns natürlich sehr freut 🙂

Doch auch die Fachvorträge waren wirklich interessant – nun weiß auch sogar ich was über den Schallschutz 🙂

151

In den Pausen hatten die Besucher die Möglichkeit, sich an den verschiedenen Ständen beraten zu lassen. Unsere Partner vor Ort waren: Xella, Rockwool, Rehau, Knauf und die Rechtsanwältin Frau Locher-Weiss.

079

137

Als Ausklang gab es nach der Veranstaltung noch ein gemeinsames Abendessen mit den Besuchern. Danach wurde wieder alles abgebaut und im Auto verstaut, sodass wir am nächsten Tag gleich um 07.30 Uhr zum nächsten Veranstaltungsort in Braunschweig fahren konnten. Und da war nichts mehr mit gemütlich hinfahren und in aller Ruhe aufbauen. Im Eiltempo fuhren Wolfgang und ich zum Steigenberger Hotel, bauten den kompletten Stand auf – natürlich mit tatkräftiger Unterstützung unserer Kollegen 🙂  – und regelten den organisatorischen Ablauf. Und schwupp waren auch schon die Besucher da! Alles musste etwas schneller gehen. Das Programm war an diesem und am darauffolgenden Tag in Bad-Sooden genau gleich wie in Bremen. Doch eine Ausnahme gab es in Bad-Sooden. Dort war nämlich sogar ein Kameramann mit vor Ort.

131

SSF_4

Es wurde einiges Filmmaterial gesammelt, um ein kleines Video über das Schallschutzforum zu basteln 🙂  Ich bin schon ganz gespannt darauf, was letztendlich rauskommt!

Am Schluss bleibt zu sagen: Die Woche war zwar wirklich anstrengend, aber es hat auch richtig viel Spaß gemacht! Und das lag v.a. an dem tollen Schallschutzteam! Ohne Euch wäre es nur halb so schön gewesen 🙂  Vielen Dank an alle! Ich freue mich schon auf die Frühjahrsstaffel, wenn wir uns wieder sehen und abends die Käseplatten der Hotels testen 🙂

Das Schallschutzforum war:

023


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen