Christina Buselmaier

Herbstkurs „Nordic Walking und Laufen“

…für Anfänger und solche, die es werden wollen.

Mit dieser Überschrift kam Mitte August die Info zu einem neuen Kursangebot von Schöck. Der Kurs sollte über 6 Wochen gehen, mit zwei professionellen Trainern – eine für die Nordic Walker und einen für die Läufer. Ziel für die Nordic Walker war es, zu lernen, wie Nordic Walking richtig funktioniert. Für die Läufer war das Ziel, 5 km am Stück zu laufen.

v.l.nr.: Markus Karch, Heike Straßburger, Werner Venter, Sabrina Seyfried, Christina Buselmaier, Samuel Folz, Nelly Ernst, Annemarie Udri

v.l.nr.: Markus Karch, Heike Straßburger, Werner Venter, Sabrina Seyfried, Christina Buselmaier, Samuel Folz, Nelly Ernst, Annemarie Udri

Das klang alles nach einer lösbaren Aufgabe. Die Herausforderung wird sichtbar, wenn man genauer hinschaut. Ich fand Laufen nie toll. Das war schon immer anstrengend und nervig für mich. Aber wenn man sich die Menschen bei Volksläufen oder Marathons anschaut, dann sehen unglaublich viele von denen im Ziel glücklich und zufrieden aus. Irgendwas muss da also dran sein. Also habe ich dem Ganzen dann doch nochmal eine Chance gegeben und habe mich für den Kurs angemeldet.

Die erste Überraschung kam schon vor Kursbeginn in Form eines Trainingsplans. Da stand dann für die Läufer drin, dass in den 6 Wochen insgesamt 18 Laufeinheiten auf uns warten. Schön regelmäßig dienstags, freitags und sonntags. Ehm puh, naja, motzen kann man später auch noch, hab ich mir dann gesagt, erstmal anfangen und schauen, was passiert.

Die nächste Überraschung: Es gab für mich nichts zu motzen.

Es wurde nicht zuviel und es wurde auch nicht nervig. Ich bin freitags nach der Arbeit Laufen gegangen und danach war die Woche vergessen. Ich bin sonntags morgens Laufen gegangen und musste feststellen, dass es selten schöner draußen ist. Und so verging Woche um Woche.

Irgendwann waren dann 6 Wochen rum und es stand der Abschlusslauf an. Das Ziel für diesen Tag für die Nordic Walker waren 60 Minuten in zügigem Tempo walken und für die Läufer 5 km am Stück auf der Bahn laufen. Mit ein bisschen Stolz kann ich berichten, dass alle, die zum Abschlusslauf angetreten sind, das Ziel geschafft haben.

Die letzte Überraschung für mich ganz persönlich: Ich werde weiter machen.

v.l.nr.: Samuel Folz, Werner Venter, Diana Godon, Christina Buselmaier, Monika Wörner, Nelly Ernst, Annemarie Udri, Sabrina Seyfried, Markus Karch, Heike Straßburger

v.l.nr.: Samuel Folz, Werner Venter, Diana Godon, Christina Buselmaier, Monika Wörner, Nelly Ernst, Annemarie Udri, Sabrina Seyfried, Markus Karch, Heike Straßburger


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen