Amelie Ernst

„Einfach schön“ war das Motto unseres Teamtages

Bei 30° C Außentemperatur startete der Teamtag der Marketing-Abteilung mit einer kühlen Brise – einer Wanderung durch die Gertelbach-Wasserfälle. Das Ziel war uns unbekannt, deshalb war jeder aufgeregt. Auf dem Weg stärkten wir uns bei einem Picknick, mit reichlich Vitaminen und kühlen Getränken.

DSC_0112

Nach zwei Stunden Wandern kamen wir erschöpft am Ziel an – der Aufstieg war ganz schön steil.

Nun wussten wir endlich, wo wir übernachten würden: Es ist der Wiedenfelsen, genauer gesagt das „Hotel am Wiedenfelsen“. Erstmal wurden die Zimmer bezogen und unter die Dusche gehüpft. Nach leckerem Essen konnten wir den Sonnenuntergang und den wunderschönen Ausblick auf der Terrasse mit einem kühlen Getränk genießen.

DSC_0210_ret

DSC_0195

Mit unserem Riesenpuzzle, das wir als Team zusammensetzen durften, war der Abend „einfach schön“. Je später der Abend, desto grusliger wurden die Geschichten, die am Tisch erzählt wurden – von Horrorfilmen, die in einem stillgelegten Hotel sehr plastisch wirkten. Und der Rundgang im Keller konnte zarte Seelen doch ein bisschen in Aufruhr bringen. Lustig war es, aber zum Glück mussten wir nicht alleine im Zimmer schlafen.

Am nächsten Morgen klingelte der Wecker um 04:45 Uhr. Es gab einen kleinen Snack und dann hieß es „Ab in den Wald“. Geocaching, eine moderne Form der Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd, war angesagt. Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt, jede Gruppe bekam ein GPS-Gerät und es gab fünf Ziele. Eines der Ziele war die Herta-Hütte. Mit einem großen Frühstück war der Ausblick am Morgen richtig zu genießen.

DSC_0257

Aber ganz so leicht wurde es uns nicht gemacht. Bei zwei Zielen durften wir ein Rätsel lösen, welches uns die Koordinaten für unser nächstes Ziel verriet. Wenn man allerdings ein falsches Lösungswort angegeben hatte, lief man quer durch den Wald oder einfach in die falsche Richtung – Ups! Zum Glück gab es die Möglichkeit, andere Teams anzurufen und sich auszutauschen, so dass alle Ziele erreicht wurden. Teamarbeit macht‘s möglich. Der tolle Nebeneffekt der gefunden Caches war, dass wir unser Riesenpuzzle nun vervollständigen konnten – die Puzzleteile, die am Vorabend gefehlt hatten, waren nämlich auch im Wald, bei den Caches, versteckt.

20140718_103526

Wir waren wieder auf dem Wiedenfelsen angekommen. Zum Stärken gab es gegrillte Würstchen, Steaks, Gemüsespieße und leckere Salate. Während dem Sonnentanken konnten wir unsere Teameigenschaften bewerten: Wie wir uns einschätzen und was wir als Team verbessern können.

Danach ging es auch schon wieder Richtung Heimat. Erschöpft liefen wir die Gertelbach-Wasserfälle hinunter. Zwischendurch schnell ein paar Fotos schießen und Achtung: konzentriert auf den Weg achten, die Wurzeln sind tückische Stolperfallen.

Nach tollen 24 Stunden war unser Teamtag leider schon vorbei. Wir haben viel zusammen erlebt, gelacht und gedacht. Trotz Hitze, langen und holprigen Wegen war es wieder „einfach schön“.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
1 Kommentar zu "„Einfach schön“ war das Motto unseres Teamtages"
Stefanie Niederkofler schreibt am 30. Juli 2014 um 15:27

Schön war’s! Trotz Hitze und auch mal falschen Koordinaten sind wir im Ziel angekommen 🙂
Liebe Grüße an das Team GRÜN!

Kommentar verfassen