2 Wochen als Praktikantin bei Schöck

Mein Name ist Sabrina Kippenhan und ich bin 16 Jahre alt. Zurzeit besuche ich die 2-jährige Berufsfachschule der Handelslehranstalt in Bühl, die ich im Jahr 2015 mit der Mittleren Reife abschließen werde. Vielleicht sagt manchen mein Name etwas – ich bin die Tochter von Thomas Kippenhan aus der IT-Abteilung. Und manche kennen mich vielleicht noch aus meinem Praktikum im Jahr 2012.

Als ich auf die Wirtschaftsschule in Bühl wechselte wurde mir gleich gesagt, dass wir im Juli 2014 ein Praktikum absolvieren werden. Da mir mein erstes Praktikum besonders gut gefallen hat, war für mich gleich klar – ich möchte die 2 Wochen bei Schöck verbringen. Gesagt, getan. Ich bewarb mich um einen Praktikumsplatz im Bereich Marketing und bekam auch rasch eine Mail zurück. Warum genau Marketing? Bei meiner Rundführung von Frau Weber im Jahre 2012 wurden mir alle Abteilungen gezeigt und erklärt. Besonders interessiert hat mich da der Marketing-Bereich und deshalb wollte ich mich jetzt auch mehr darüber erkundigen.

Abteilung Marketing

Abteilung Marketing

Beim ersten Tag meines Praktikums wurde ich erstmals von allen herzlichst Willkommen geheißen. Auch lernte ich meine Betreuerin Christina Riedl kennen, die mir später im Schöck Museum einen Einblick gab. Ich muss sagen, eine PowerPoint-Präsentation wäre nichts dagegen gewesen. Die Führung durchs Museum war viel interessanter und aufschlussreicher, auch wird diese mir bei meinem Praktikumsbericht, den ich für die Schule schreiben muss, außerordentlich weiterhelfen.

Schöck Museum

Schöck Museum

Anschließend durfte ich schon gleich ran. Die erste Woche habe ich sehr viele Eindrücke im Bereich Mediengestaltung gemacht. Ich wurde mit den verschiedenen Programmen vertraut gemacht und durfte auch oft den Kollegen mal über die Schulter schauen. Bilder bearbeiten durfte ich dann auch schon gleich, das hat mir sehr gefallen. In der zweiten Woche erhielt ich dann einen allumfassenden Einblick in die Marketingabteilung. Dort machte ich zum Beispiel eine Keywordanalyse und erstellte Flashbooks, auch durfte ich in YouTube Einblicke in die jeweiligen Bereiche bekommen und lernte beispielsweise auch den Unterschied von B2C und B2B. Ebenfalls bekam ich in den Aufgaben von Stefanie Niederkofler, Sophie Baratra und Martina Ludwig sehr viel von deren Verantwortungsbereichen als Marketing Koordinatoren mit, was ebenfalls sehr belehrend war.

Genau so hab ich mir das Praktikum vorgestellt, ich habe mich sofort wohlgefühlt, alle sind richtig nett und hilfsbereit. Ich habe sehr abwechslungsreiche Aufgaben bekommen und mir hat das Praktikum sehr viel Spaß gemacht.

Ich möchte mich nochmals beim ganzen Marketing-Team bedanken, für die Unterstützung und Hilfsbereitschaft und natürlich bei Christina, die mich das Praktikum über betreut hat und sich die Zeit für mich nahm. Danke!


  Weiterempfehlen Mail Facebook
1 Kommentar zu "2 Wochen als Praktikantin bei Schöck"
Sophie Baratra, Marketing schreibt am 14. Juli 2014 um 09:08

Viel Erfolg weiterhin in der Schule und vielen Dank für deine Hilfe!

Kommentar verfassen