Barbara Hirth

„Klasse(n) Treffen“ bei Schöck

Wenn das kein Zufall ist – das zweite Modul des Situativen Führens wurde dieses Mal „im Duett“ absolviert. Zeitgleich fanden die deutsche und die englischsprachige Durchführung im „Hotel am Froschbächel“ in Bühl statt. Eine tolle Gelegenheit zum internationalen Austausch…

Führungskräfte unterschiedlichster Bereiche

Führungskräfte unterschiedlichster Bereiche

Ulrich zur Strassen, Geschäftsführer der Deutschen Training, führte in bewährter Manier durch das Training. Im Vordergrund stand die praktische Umsetzung des Modells in Rollenspielen.

Training mit Herrn zur Strassen – nicht nur rosarot

Training mit Herrn zur Strassen – nicht nur rosarot

Auch in der englischsprachigen Gruppe war viel Aktivität angesagt. Die Wände waren tapeziert mit Lerninhalten.

Einflussgrößen für Motivation und Erfolg

Einflussgrößen für Motivation und Erfolg

Die Teilnehmer erarbeiteten sich die Themen anhand ihrer eigenen Praxisfälle.

Internationale Zusammenarbeit beim Moderieren

Internationale Zusammenarbeit beim Moderieren

Flipcharts pflasterten ihren Weg…

Flipcharts pflasterten ihren Weg…

Margit Müller, die Trainerin der englischsprachigen Gruppe, gab jedem Teilnehmer individuelles Feedback, auch unter Einsatz von Video-Aufnahmen während der Rollenspiele.

Trainerin Margit Müller steht Rede und Antwort

Trainerin Margit Müller steht Rede und Antwort

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – flächendeckend

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – flächendeckend

Die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer beider Gruppen bestätigen die Kompetenz der Trainer sowie das jeweils gelungene Trainingskonzept beider Module:

  • Es wurde sehr gut auf die Fragen und Praxisbeispiele der Teilnehmer eingegangen
  • Praktische Übungen, Rollenspiele, Fachkompetenz des Trainers
  • Gute Mischung zwischen Theorie und Praxis
  • Hohe Praxiserfahrung und Kompetenz des Trainers

Benefits for my job

  • Learning of a useful tool and common language
  • Providing a methodology for evaluating someone’s ability and willingness    
  • Being able to assess my Leadership skills and apply for staff
  • Understanding the situation and profile of an employee

Personal benefits

  • Better understanding of human behaviour
  • Having the opportunity to deepen the relationship with other colleagues from the Schöck Group
  • To evaluate my management style

Overall impression
No changes!
Good format – keep it as it is.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen