Nelly Ernst

7 Experten zu Tipps und Trends

Zum 41. Mal veranstaltete die Firma Schöck ein weiteres Massivbausymposium für Tragwerksplaner und Ingenieure. Hier ein kurzer Einblick, wie die zwei Veranstaltungstage verlaufen sind

Der erste Tag begann am 11. März 2014 in Stuttgart. Am Vorabend wurde alles vorbereitet, um gleich um 9 Uhr morgens starten zu können. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernte ich die Referenten näher kennen. Eine bunte Truppe bestehend aus einem Vertreter des Deutschen DIBt‘s, Vertretern der Firmen Jordahl, Cobiax, Hilti, der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft sowie natürlich von der Firma Schöck. Ich persönlich durfte als Standpersonal mit und mir die Vorträge anhören.

Die Vorträge waren sehr umfangreich. Jeder Referent hatte 45 Minuten, um sein Thema zu präsentieren. Von Verankerungen und Befestigungen im Beton bis hinzu Mauerwerksbau nach EC6 berichtete auch Schöck über die Neuerungen im Bereich Durchstanzen nach EC2 und stellte die Bemessung mit ComBAR® vor. Insgesamt sieben Experten berichteten so über die neusten Tipps und Trends.

IMG_0137

IMG_0140

IMG_0155

IMG_0156

IMG_0157

Die Teilnehmer waren hauptsächlich Ingenieure und Tragwerksplaner. Insgesamt 90 Personen haben an diesem Symposium-Tag teilgenommen. Sie konnten zwischen den Vorträgen eine Kaffeepause einlegen, zum Mittagessen gab es ein umfangreiches Buffet und an unseren Ständen konnten Sie sich jederzeit über die Produkte informieren.

IMG_0139

Alle Teilnehmer bekamen Tagungsunterlagen und am Ende der Veranstaltung wurde ein iPad Mini verlost.

Auch am zweiten Tag, den 12. März 2014, war der Tagesablauf ähnlich. Hier waren wir in Bad Soden (Frankfurt) untergebracht. Anwesend waren 95 Teilnehmer aus der Umgebung. Unterschied zum ersten Tag war ein Stromausfall in der Region. Mitten in einem Vortrag wurde es stockdunkel im Saal. Eine weitere Kaffeepause wurde eingelegt, um den Teilnehmern die Wartezeit zu verkürzen. So etwas erlebt man auch nicht alle Tage.

IMG_0150

IMG_0163

Nach etwa 15 Minuten konnten die Referenten zum Glück weiter präsentieren. Auch hier wurde am Tagesende ein iPad Mini verlost. Ich durfte die Glücksfee sein und einen Gewinner aus der Lostrommel ziehen. Nach kurzem Abbau ging es dann wieder in die Heimat zurück.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden für diese tolle Veranstaltung!


  Weiterempfehlen Mail Facebook

1 Kommentar zu "7 Experten zu Tipps und Trends"

Werner Venter schreibt am 18. März 2014 um 15:12

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und Referenten und natürlich …Glückwunsch an die zwei IPad-Gewinner.

Die Veranstaltung ist keine „Butterfahrt“ bei der überteuerte Heizdecken verhökert werden, sondern ein Fachsymposium mit hochwertigen Vorträgen aus Forschung, Lehre, Praxis und der Bauaufsicht, dem Deutschen Institut für Bautechnik mit Sitz in Berlin. Den Ingenieurkammern ist diese Veranstaltung so wertig, dass diese, je nach Bundesland auch mit 5-8 Weiterbildungspunkten honoriert wird.

Und wer diese Staffel verpasst hat, hat im Herbst eine weitere Chance sich selbst ein Bild von unserem Massivbau-Symposium zu machen.

Kommentar verfassen