Bünyamin Karaca

Auf der Suche nach den „Cach-Kapseln“

Reihe hinten, v.l.n.r.: Bünyamin Karaca, Matthias Lofent, Wolfgang Smets, Bernhard Dresel, Sebastian Warg, Stephan Stark, Marc Meier, Christoph Huck;Reihe vorne, v.l.n.r.: Sascha Mancuso, Claudia Corches, Dorothea Lienhart, Renate Weber, Isabell Wunsch, Rainer Weller, Volker Hog, Bernd Straßburger, Melanie Wanielik und Judith Hoheußle

Reihe hinten, v.l.n.r.: Bünyamin Karaca, Matthias Lofent, Wolfgang Smets, Bernhard Dresel, Sebastian Warg, Stephan Stark, Marc Meier, Christoph Huck;Reihe vorne, v.l.n.r.: Sascha Mancuso, Claudia Corches, Dorothea Lienhart, Renate Weber, Isabell Wunsch, Rainer Weller, Volker Hog, Bernd Straßburger, Melanie Wanielik und Judith Hoheußle

Nach einer Profit bringenden Planspielrunde im Rheintal war am 14.01.2014 um 15 Uhr der nächste Treffpunkt am Parkplatz. Es ging mit einer angenehmen Busfahrt in Richtung Mehliskopf. Vor Ort angekommen, begrüßte uns gleich der Veranstalter Herr Laile und hieß uns mit einer warmen Tasse Kaffee für jeden willkommen.

Für die Geo-Caching Tour wurde das Supply Chain Management Team in 2 Gruppen aufgeteilt und jeweils mit 2 GPS-Geräten, 2 Karten mit den ersten Koordinaten und genügend Beleuchtungs-Ausrüstung (Stirnleuchten, Fackeln etc.) ausgestattet.

Unser Ziel war, mit Hilfe der Ausstattung und pfadfinderischem Geschick die sogenannten „Cach-Kapseln“ zu finden. In diesen Kapseln sind jeweils die Koordinaten für den Standort der nächsten Kapsel.

Das Sieger-Team 1 mit Wanderführer R. Weller, GPS-Führer S. Mancuso und B. Karaca, Kartenleser M. Lofent und C. Corches sowie Suchtruppe: W. Smets, B. Dresel, D. Lienhart und R. Weber

Das Sieger-Team 1 mit Wanderführer R. Weller, GPS-Führer S. Mancuso und B. Karaca, Kartenleser M. Lofent und C. Corches sowie Suchtruppe: W. Smets, B. Dresel, D. Lienhart und R. Weber

Startschuss!

Startschuss!

IMG_0439

Herr Mancuso findet das Versteck in der "Baumfamilie"

Herr Mancuso findet das Versteck in der „Baumfamilie“

Für die geschulten Augen der Einkaufs-Leitung war es ein leichtes, das Versteck in der „Baumfamilie“ zu finden.

Einmarsch in den düsteren Wald

Einmarsch in den düsteren Wald

Auch bei sich immer mehr verschlechternden Sichtverhältnissen haben wir unentmutigt unseren Marsch fortgeführt.

Selbst auf ca. 900 m Höhe war kein Schnee mehr zu finden

Selbst auf ca. 900 m Höhe war kein Schnee mehr zu finden

Auf einem schmalen Pfad in der Dunkelheit

Auf einem schmalen Pfad in der Dunkelheit

Der Marsch auf schmalen und nassen Pfaden bergab erforderte höchste Konzentration, denn nach unten ging es tief 🙂

W. Smets und M. Lofent während der Fackelzündung

W. Smets und M. Lofent während der Fackelzündung

Wenn die neuen Technologien nicht ausreichen, kommen die guten alten Fackeln zur Hilfe.

IMG_0470

Mit Stirnlampe, Fackel und GPS auf Cach-Jagd!

Mit Stirnlampe, Fackel und GPS auf Cach-Jagd!

Die Belohnung aller Mühen = Abendessen!

Die Belohnung aller Mühen = Abendessen!

Den Abend haben wir gemeinsam in der Gastro am Mehliskopf mit einem warmen Buffet abgeschlossen und somit für einen leckeren Nachgeschmack unseres Team-Events gesorgt 😉

Es war ein sehr aufregender Einstieg für mich in meine neue Stelle im kaufmännischen Versand und es hat mir viel Spaß gemacht, in enger Zusammenarbeit mit dem gesamten Supply Chain Management Team auf ein Ziel zuzusteuern.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
2 Kommentare zu "Auf der Suche nach den „Cach-Kapseln“"
Matthias Lofent schreibt am 23. Januar 2014 um 16:29

Super Büni! Toller Tag, toller Artikel und tolle Bilder!

Hog Volker schreibt am 17. Februar 2014 um 21:26

Schöner Bericht mit tollen Bilder zu einem schönen Tag. Klasse.

Kommentar verfassen