Barbara Hirth

Gemeinsam erfolg­reich. Gemeinsam feiern.

Jahresabschlussfeier 2013 bei Schöck

Zur diesjährigen Jahresabschlussfeier wurde wieder auf die Iffezheimer Rennbahn geladen. Eine stimmungsvolle Lichterallee geleitete uns zum Eingang der Schwarzwald-Terrasse.

DSCN0369

Empfangen wurden wir mit einem edlen Glas Sekt oder, wenn gewünscht, mit einem leckeren alkoholfreien Drink.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Barmixer arbeiteten auf Hochtouren; sie übten schon mal ein bisschen für ihren großen Auftritt nach dem Essen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schnell füllte sich der weihnachtlich geschmückte Raum, der weitläufig genug war, um sich auch in dieser beachtlichen Menschenmenge wohl zu fühlen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Buntes Volk“ versammelte sich im Eingangsbereich und stimmte sich bei netten Gesprächen auf den Abend ein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zur Jahreszeit passende Dekoration empfing uns an den festlich gedeckten Tischen. Und ein guter Tropfen stand auch schon bereit für die Gäste.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einer erfreulich kurzen Ansprache durch Herrn Wild war das Buffet eröffnet, und es gab kein Halten mehr. Wie sagte ein Anwesender, der lieber anonym bleiben will: „Die gute Nachricht: Es gibt etwas zu essen. Die schlechte: Man muss darum kämpfen!“ Doch soweit kam es natürlich nicht; es ward reichlich aufgetischt und für jeden Geschmack etwas geboten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der einzige Gaul, den wir auf dem gesamten Rennplatzgelände an diesem Abend zu Gesicht bekamen, bewegte sich keinen Meter vorwärts und war offensichtlich gesponsert von einer nicht-badischen Brauerei. Auf den setzte kein Mensch – Ehrensache für uns heimatverbundene (Wahl-) Badner/-innen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beim Dessert-Büffet wurden ausgewachsene Männer wieder zu Kindern. Smarties-verzierte Eisbecher waren heiß begehrt und auf vielen Tischen vertreten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt galt es erst einmal, die Organisatorin der Jahresabschlussfeier vorzustellen: Nikolaus Wild bedankte sich persönlich bei Sabrina Friedmann mit einem Blumenstrauß für das professionelle Veranstaltungsmanagement.

P1000214

Nach dem Essen warteten die Barkeeper mit einer atemberaubenden Show auf – es flogen Flaschen, Becher und Getränke in die Luft und wurden (meistens) sicher wieder aufgefangen.

Önder Zubari von "Flair-Bombs", Professional Cocktail & Showcatering

Önder Zubari von „Flair-Bombs“, Professional Cocktail & Showcatering

Doch damit nicht genug – wie aus dem Nichts versammelten sich plötzlich zahlreiche Kolleg/innen auf der Tanzfläche und vollführten eine kleine Choreographie auf einen rockigen Hit der 80er. Ein sogenannter Flashmob, eine witzige Idee!

Flashmob

„Der Begriff Flashmob (englisch: Flash mob; flash = Blitz; mob [von mobilis beweglich] = aufgewiegelte Volksmenge, Pöbel) bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun.“ (Zitat aus Wikipedia)
Naja – gekannt haben sich die Flashmob-Leute schon – aber ungewöhnlich war die Aktion allemal!

Dancefloor eröffnet

Somit war der Dancefloor eröffnet, und die Anwesenden ließen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf. Auch der eigens dafür engagierte DJ gab sein Bestes.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Irgendwann machte man sich auf den Heimweg. Noch ein letzter Blick zurück auf den Ort des Geschehens – die Party war noch in vollem Gange; die Bässe wummerten durchdringend und beschallten mühelos den gesamten VIP-Parkplatz. Das ist Schöck-like: Wer erfolgreich arbeitet, soll auch „g’scheit“ feiern!


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen