Für jedes Problem eine Lösung

Dass wir Berliner eine Vorliebe für spezielle KST-Lösungen haben, ist wohl kein Geheimnis mehr.

Ein besonderes Beispiel dieser Art ist das Ärztehaus in der Elsenstraße, Berlin-Treptow.

IMG_4286

Das denkmalgeschützte Haus aus dem Jahre 1880 wurde 2011 bis 2012 aufwendig saniert.

Im Auftrag des Bauherren schmückte der Berliner Maler, Grafiker und Bildhauer Sergej Alexander Dott 2012 die Gebäudefassaden mit Kunstblumen. 10 Heilkräuterskulpturen stellen den Bezug zur Gebäudenutzung als Ärztezentrum her.

IMG_4290

Die bis zu zwölf Meter hohen, stilisierten Blumen wiegen bis zu 600 Kilogramm. Die Stiele sind aus Stahlrohr, die Blüten aus glasfaserverstärktem Polyesterharz gefertigt. Sie sind an drei Seiten um das Gebäude gruppiert und an der Fassade verankert.1

Die Tragwerksplanung dieses Bauvorhabens wurde durch das Ingenieurbüro Linnhoff in Klein Machnow vorgenommen. Hier galt es dann auch, eine Lösung für die Befestigung der Kunstobjekte zu finden. Und da kam unser Isokorb® KST-QST ins Spiel.

Es wurden zur Gewährleistung der Standsicherheit des Bauwerks und der Kunstobjekte im statischen Gesamtsystem der Tragglieder neue Stahlträger eingezogen.

Achse

Die Anbindung der Heilkräuter durch die Gebäudehülle erfolgte mittels unserer KST-QST-Module.

Anschlussplatte

Im Vordergrund stand hier sicher nicht der bauphysikalische Gedanke, sondern der Isokorb® wurde als statisch/konstruktives Einbauteil genutzt, die thermische Trennung als positiver Begleiteffekt.

IMG_4291

Und wir haben wieder einmal bewiesen: unsere Produktpalette bietet für (fast) jedes Problem eine Lösung.

1 Quelle: Wikipedia


  Weiterempfehlen Mail Facebook

4 Kommentare zu "Für jedes Problem eine Lösung"

Detlef Leißner schreibt am 2. Dezember 2013 um 10:44

Klasse Idee, super Umsetzung!

Markus Heck schreibt am 4. Dezember 2013 um 16:30

Hallo Katrin,
toller Bericht, schöne Fotos und eine intelligente Lösung für eine ungewöhnliche Konstruktion.
Danke dafür!!

Katrin Stockert schreibt am 4. Dezember 2013 um 18:11

Die Bilder hat Martin Lamprecht so toll geschossen und sie für den Beitrag zur Verfügung gestellt.

Christoph Meul schreibt am 6. Dezember 2013 um 11:00

Sag es durch die Blume – tolle Bilder auch für unsere Vorträge ‚Wohnraum gestalten‘
Umsatzzusatzpotential: ComBAR für die Stiele…
Gut, daß wir ein ‚Mädchen‘ im Team haben!

Kommentar verfassen