Mario Binz

Baustellen­­besuche in Köln, um Köln und um Köln herum

Was wird eigentlich aus unseren Isokorb®, Tronsole® und Dorn nach der Auslieferung?

Das ist uns Mitarbeitern im Büro in der Theorie schon bekannt. Nur praktisch mangelt es an Erfahrungswerten.

Deshalb durften wir zusammen mit Einbaumeister Jens Neumann live Zeuge werden, wie in Fertigteilwerken und auf Baustellen in Köln unsere Produkte eingebaut wurden.

Zuerst durften wir das Betonfertigteilwerk BETOFORM in Remscheid besichtigen.

Dies ist seit 1995 eines der modernsten Fertigteilwerke Europas mit einer Umlaufanlage, hochmodernen Wendetechniken, Lasergesteuerte Formenverlegung  und einer modernen Aushärtekammer.

Bild 1

Danach ging es weiter zum Fertigteilwerk Mai in Wülfrath, bei dem wir den Einbau von Isokorb® K-Eck sehen konnten.

Die Auftragslage spiegelt sich am prall gefüllten Lager mit Fertigteildecken und -wänden.

Bild 2

Nun, um nicht nur Fertigteilwerke zu sehen, standen einige Baustellen auf dem Plan.

Die Firma Gassen ist im Umkreis Köln einer der größten Schöck-Verarbeiter.

Großprojekte, wie das Bauvorhaben Gerling Quartier mitten in Köln, zeigten uns kurz die Ausmaße. Dieses Bauvorhaben war sogar schon im Rahmen der Actionserie „Alarm für Cobra 11 – die Autobahnpolizei“ im Fernsehen zu sehen: http://www.gerling-quartier.com/de/arbeiten/news/ID194/cobra-11-im-gerling-quartier-in-action/

Nun, was wäre ein Kundenbesuch ohne Arbeit? Die Firma Gassen hatte ein Problem, welches gleich von Jens Neumann vor Ort geregelt wurde.

Bild 3

Bild 4

Danke nochmal an Jens Neumann für die zwei Tage in Köln…

… sagen Cornelia Voges und Mario Binz


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen