Schallschutzforum 2013

Nicht nur „Innovative Baulösungen“ zeichnen die Firma Schöck aus, sondern auch die Wiedergabe der Baulösungen im angebotenen „Schallschutzforum 2013“.

Interessante klare Vorträge mit einem einmalig übersichtlichen Manuskript, das den Kugelschreiber bei den Vorträgen ruhen lässt.

Lediglich die schalltechnischen Schockeffekte bei der Einleitung der Veranstaltung in Radolfzell mit lärmenden Bluesbrothern lies Tinnitusopfer stöhnen. Denen war danach das Schallschutzproblem wieder allgegenwärtig.

Zum Thema Schallschutz: Interessant wäre auch der Vergleich zwischen einem schallüberbrückenden Stein zwischen zwei Bauteilen, dessen Schallübertragung dann nur durch Schaumstoffohrstöpsel beseitigt werden kann.

Als Einleitung bei einer Infoveranstaltung  könnten diese Ohrstöpsel verteilt werden, die ohne Schöck-Bauteile öfters vonnöten sind. Bei einem Bauvorhaben mit Schöck, bei dem der „Schaumstoff“ gezielt an der Verursachungsstelle eingebaut wird, kann auf diese Helfer in der Not verzichtet werden.

Schaumstoff am Bau und nicht im Ohr!

Ruhe in Frieden…


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen