Christoph Woithe

Mein erstes Shooting – Marketingkam­­pagne zu den neuen Schöck Isokorb® XT Varianten

Ich war etwas überrascht als der Anruf  von meinem Kollegen Simon Zowislo aus dem Marketing kam, ob ich gerne für ein Fotoshooting im Rahmen einer Marketingkampagne für den Schöck Isokorb® mitmachen würde. Nach mittlerweile 4 interessanten Monaten bei der Firma Schöck im Objektmanagement kam für mich natürlich nur ein „JA“ in Frage.

Bild1

Probeaufnahmen zum Titelmotiv aus der Vogelperspektive

Es war die richtige Entscheidung! In einer Vorbesprechung stellte mir Simon, der im Marketing u.a. für den Bereich Isokorb® Deutschland zuständig ist, die Kampagne vor. Dabei handelt es sich um eine Fortführungskampagne zu den Schöck Isokorb® Typen AXT, FXT und OXT für Attiken Brüstungen und Konsolen. Ergänzt wird diese nun um den neuen Schöck Isokorb® Typ EXT – für Balkone über Außenecken. Und hier kam ich ins Spiel. Je Produkt gibt es einen Schöck Mitarbeiter beim Shooting, welcher sein Produkt präsentiert. Also alles keine Models, sondern echte Schöck Mitarbeiter! Und ich durfte den neuen Typ EXT präsentieren.

Bild2

Shooting des neuen Schöck Isokorb® Typ EXT

Dadurch lernte ich eine sehr interessante und neue Seite der Firma Schöck kennen. Sehr viel Arbeit und Planung im Detail steckt hinter so einer Kampagne, wobei mir das erst an dem Tag des Shootings bewusst wurde. Die Kampagne wird über verschiedene Kanäle kommuniziert, von Printmailing, Newsletter, Internet, PR, Film und auch Social Media mit einem Blog, Facebook und auf Youtube.

Bild3

Abgleich der verschiedenen Motive

Tatort Halle F! Hoffentlich stelle ich mich nicht blöd an, dachte ich mir, als ich dann endlich in meinem Kletteroutfit vor der Linse stand. In der Planung waren für 2 Motive 45 Min eingeplant, gedauert hat das ganze 120 Min. Hier ein Lachen zu wenig, hier sitzt die Hose nicht, hier hat das T-Shirt Falten…. Puder ins Gesicht. Man(n), ist das anstrengend, dachte ich mir.  Es ist gar nicht so einfach, auf Knopfdruck zu funktionieren und freundlich, aber natürlich, zu wirken. Ich denke, das können alle Kollegen beim Shooting sicherlich bestätigen. Doch am Ende waren alle mehr als zufrieden nach einem erfolgreichen Shooting.  Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Was meinen Sie?

Hier geht’s zum Webspecial: www.isokorb-xt-fassade.de


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen