Patricia Sulzbach

Passivhaus Institut verleiht Zertifikat „Wärmebrückenfrei“ auf der BAU 2013

Die Messe BAU brachte sicherlich für Besucher und Aussteller eine Menge beeindruckender Erlebnisse und Erfahrungen sowie eine Vielzahl interessanter Kontakte mit sich. Für mich gehört das Treffen mit Herrn Professor Dr. Feist zu den Highlights meiner Messeerlebnisse.

Durch die langjährige und herausragende Arbeit von Herrn Prof. Dr. Feist in der internationalen Passivhaus-Bewegung zur Reduzierung des Heizenergieverbrauchs und zur Ressourcenschonung ist er ein Vorbild in Durchhaltekraft und Veränderungswillen.

Grund für das Treffen mit Herrn Prof. Dr. Feist war die Zertifikatsübergabe für den neuen Schöck Isokorb® AXT für Attiken und Brüstungen. Dieser wurde durch das Passivhaus untersucht und als „wärmebrückenfreier“ Anschluss zertifiziert.

Am Freitag den 18.01.2013 kam am Vormittag bereits ein Fotograf auf den Schöck-Messestand, um zusammen mit den Kollegen aus der Marketingabteilung  die richtigen Plätze für die Fotoaufnahmen zu finden. Da musste ausgeleuchtet und probefotografiert werden, so dass alles gut vorbereitet war, als die Delegation des Passivhaus Instituts eintraf. Darunter Herr Prof. Dr. Feist, Gründer und Leiter des Passivhaus Instituts.

Nach ein paar freundlichen Worten gingen wir direkt zum „Photoshooting“ über.

Dank der gewissenhaften Vorarbeit des Fotographen, der Hilfe mehrerer Kollegen und der Geduld von Herrn Prof. Dr. Feist lief das Ganze reibungslos und unkompliziert. Das Ergebnis waren viele schöne Bilder, die den Moment der Zertifikatsübergabe festhalten.

Ich schätze mich glücklich, dabei gewesen zu sein.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
1 Kommentar zu "Passivhaus Institut verleiht Zertifikat „Wärmebrückenfrei“ auf der BAU 2013"
Angie Tennyson schreibt am 5. Februar 2013 um 16:38

Patricia, The images came out wonderful! Well done, from research to photo shoot.

Kommentar verfassen