Cornelia Kaltenbach

Das süße Leben geht weiter

Candystorm vs. Schneesturm

sweets

Der dunkelste Januar seit 60 Jahren, fast keine Sonne, dafür viel Schneegestöber – das kann selbst dem sonnigsten Gemüt die Stimmung verderben. Im Kampf gegen die Winterdepression ist Karneval ein Segen. Wenn Bonbons durch die Luft fliegen und die Leute auf der Straße Lieder singen, da haben Kälte und Tristesse keine Chance. Aber die fünfte Jahreszeit ist leider kurz und die Wolken hängen schon wieder tief.

Laut Wetterbericht ist spätestens am Wochenende wieder eher Schneesturm statt Candystorm angesagt. Ich habe mich gefragt, warum an Karneval eigentlich Bonbons geworfen werden – man spricht im Rheinischen dann ja von „Kamelle“. Wenn man Google glauben darf, dann hat der Brauch ursprünglich mit der Fastenzeit zu tun, die bekanntlich direkt auf Fasching folgt. Bevor das große Darben losgeht, gönnt man sich halt nochmal was.

Fasten ist wieder im Kommen und längst keine „olle Kamelle“ mehr. Egal, ob aus gesundheitlichen, ästhetischen oder Glaubensgründen – ein bisschen kürzertreten nach der bunten, kalorienreichen Karnevalszeit schadet vielleicht nicht. Doch keinen Grund den Kopf hängenzulassen – ich kenne ein kleines Süßigkeiten-Schlupfloch. Für alle, die nicht der digitalen Völlerei abschwören wollen (Aufs Smartphone verzichten? Stoooopp, man kann schließlich alles übertreiben!), empfehle ich das Spiel „Candy Crush“ nach dem Tetris-Prinzip. Über 100 Level und eine süße Grafik rund um Bonbons und andere Naschereien haben echtes Suchtpotenzial.

Kannten Sie eigentlich das neue Modewort „Candystorm“? Als Antonym zu „Shitstorm“ – ich kann nichts dafür, das heißt so – wurde „Candystorm“ letztes Jahr im politischen Geschehen um Claudia Roth geboren. Im Gegensatz zum Shitstorm, wo vornehm ausgedrückt viel Schmutz geworfen wird, regnet es beim Candystorm Nettigkeiten. Candystorms und Shitstorms wüten gerne online auf Facebook und Twitter, also im Social Media Bereich. Das Kamellewerfen ist dagegen so schön direkt, finden Sie nicht? Komplimente und kleine Nettigkeiten sind die Kamellen der nicht-närrischen Jahreszeiten. Sie zaubern auch beim ungemütlichsten Schneestorm – pardon Schneesturm – ein Lächeln aufs Gesicht. Ganzjährlich und garantiert kalorienfrei. Also auf geht’s, seien Sie kein „candy-ass“ (Englisch für „Feigling“): Wer ohne Lächeln ist, der werfe die erste Nettigkeit…


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen