Barbara Hirth

Erster internationaler HR-Workshop

Unser Unternehmen wird internationaler – und damit auch die Personalarbeit. Dieser Entwicklung trägt der erste internationale Workshop Rechnung, der vom 27.-28.11.2012 stattfand. Kolleginnen und Kollegen aus unseren internationalen Tochtergesellschaften fanden sich in Baden-Baden ein, um sich über professionelle Instrumente und Methoden der Personalarbeit und deren mögliche Anwendung in den Auslandsgesellschaften auszutauschen.

Teilnehmer der Veranstaltung waren: Michael Currier (UK), Timea Dessewffy (HU), Wendy Detert und Inge van Ewijk (NL), Tatiana Egorova und Yulia Gorshenina (RUS), Gerlinde Hartmann und Bruno Mauerkirchner (A), Nadine Goldstein und Raphael Kiefer (F), Rafal Ulatowski (PL), Christian Witt (CAN) sowie alle Personen aus dem Personalmanagement: Elsa Billigmaier, Anja Hauß, Barbara Hirth, Alexander Maschauer, Christina Sailer und Caroline Stegerer. Mark Caplan übersetzte in gewohnt professioneller Weise die Redebeiträge ins Deutsche.

Alexander Maschauer (Leiter Personalmanagement) eröffnete den Workshop mit einer Vorstellungsrunde aller Anwesenden. Anschließend stellte er die aktuelle HR-Strategie vor.

 

Alexander Maschauer

Im Anschluss präsentierte ich das neue strategische Personalentwicklungskonzept. Herr Maschauer erläuterte die zukünftige HR-Budgetplanung. Frau Sailer (Personalreferentin) stellte das überarbeitete Mitarbeiterentwicklungs- und Orientierungsgespräch vor.

Barbara Hirth

Die Teilnehmer des Workshops brachten ihre eigenen Erfahrungen und Vorgehensweisen aus den jeweiligen Ländern ein, und es entspann sich eine angeregte Diskussion über aktuelle und zukünftig notwendige und sinnvolle Prozesse.

Christina Sailer

Den zweiten Tag eröffnete Frau Sailer mit der Darstellung des zukünftigen Bewerbermanagements. Anja Hauß (Personalreferentin) erläuterte die Möglichkeiten länderübergreifender Einsätze und Versetzungen sowie bestehende Sozialleistungen und deren Übertragbarkeit auf andere Länder.

Anja Hauß

Nächster Punkt auf der Agenda war das Länder-Reporting und die Personalplanung, die durch Elsa Billigmeier (Mitarbeiterin Personalwirtschaft) präsentiert wurde. Herr Maschauer schloss sich mit einem Review zur ERNA-Einführung an. Abschließend wurden Themen aus den Gesellschaften diskutiert und mögliche Handlungsfelder besprochen.

Elsa Billigmaier

Die Resonanz aus der internationalen Runde fiel durchweg positiv aus; man profitiere sehr vom grenzüberschreitenden Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Eine Fortsetzung des HR-Workshops im nächsten Geschäftsjahr ist fest eingeplant.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen