Martin Lamprecht

Das Jubiläumsjahr 2012:

Für den Hauptsponsor Fa. Schöck (50 Jahre), den TV Bühlertal (100 Jahre) als Ausrichter und den bereits schon legendären Schöck Hornisgrinde-Marathon (40 Jahre)

Drei glückliche Läuferinnen nach ihrem ersten 10 km Lauf

Das Jahr 2012 ist neben dem „50 jährigen“ der Firma Schöck auch für den Turnverein Bühlertal ein echtes Jubiläumsjahr. Der Verein wurde vor genau 100 Jahren gegründet. Dazu findet am 11. November der offizielle Festakt statt. Am 21./22. Juli gab es mit dem 40. Schöck Hornisgrinde-Marathon ein weiteres Jubiläum zu feiern. Das Jubiläumsjahr des TVB war mit ein Grund, warum bereits die Senioren-Weltmeisterschaft im Berglauf (18. bis 20. Mai) in Bühlertal stattfanden. Hauptunterstützer des TVB auch in 2012 war das Geburtstagskind „Schöck“ selbst.

Eingebettet in das Marathon-Wochenende war auch der 45. Volkslauf des TV Bühlertal mit 10km, Halbmarathon, Schülerläufen und einem Walking-Wettbewerb. Wieder einmal bewiesen die vielen Helfer und das Organisationsteam, was in ihnen steckt und zu was sie zu leisten fähig sind. Da kommt dem TV Bühlertal die Erfahrung von mittlerweile 40-mal Marathon zu Gute, so die Aussage des „Marathon Orga Chef“ Martin Frietsch vom TVB. Viele Läufer schreiben nach dem Lauf „Dankesbriefe“ an den TV Bühlertal und loben vor allem die Laufstrecke (waldreichster Marathon Deutschlands, mehr als 100 % geht nicht…), aber vor allem die Freundlichkeit und die familiäre Athmosphäre an den Verpflegungsstellen vor und nach dem Lauf im Start- und Zielbereich auf Hundseck. Viele der Läufer sind „Wiederholungstäter“, was die tolle Veranstaltung und Durchführung unterstreicht, einige laufen sogar am Samstagabend den Halbmarathon (21,1 km) und am Sonntagmorgen die Marathonstrecke (42,2 km) weil es eben so schön ist…

Der TV Bühlertal pflegt seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit der „Lebenshilfe“ Bühl-Achern-Baden-Baden e.V., die in diesem Jahr die absolut größte Gruppe darstellte. Über 100 Läufer gingen an den Start des 10 km Laufs im Trikot der „Lebenshilfe“, darunter auch einige Prominente aus der kommunalen Politik und Wirtschaft, die als „Botschafter“ den Gedanken „Wir sind Eins“ wo immer möglich verbreiten. Übrigens stiftet Schöck für jedes Kind, welches am Kinderlauf teilnimmt, 5,- Euro in die Sportförderung der Lebenshilfe e.V..

Start der Schülerläufe über 1.000 m

Inka und Sina Lamprecht nach 1.000 m

Prominente Starter des 10 km Laufs am Sonntagmorgen;
V.l.n.r. (Drei Läufer im weißen T-Shirt): Jürgen Brügel (Orga- Chef Berglaufweltmeisterschaften 2012), Landrat Jürgen Bäuerle (646), Geschäftsführer der Lebenshilfe Harald Unser (850), Sieger des 10 km Laufs Ralf Pfistner (842) in 35:29 Min

Deshalb erwähnten die Sprecher der Veranstaltung (Roland Jung und ich – übrigens selbst Läufer und Schöck-Mitarbeiter) auch gerne bei den Siegerehrungen, dass ohne unseren Hauptsponsor, die Fa. Schöck Bauteile aus Baden-Baden, diese Veranstaltung in der Form mit den vielen hundert begeisterten Läufern am Laufwochende – immer im Juli jeden Jahres – mit dem Marathon, Halbmarathon, Walking und am Sonntagmorgen mit den Kinderläufen nicht möglich wäre.

Hier geht es zu mehr Bildern:

40. Schöck Hornisgrinde-Marathon 2012
Schülerlauf – Volkslaufwochenende Bühlertal 2012
Impressionen – Volkslaufwochenende Bühlertal 2012
Halbmarathon – Volkslaufwochenende Bühlertal 2012
10km Lauf – Volkslaufwochenende Bühlertal 2012
Walking 10km – Volkslaufwochende Bühlertal 2012

  Weiterempfehlen Mail Facebook
5 Kommentare zu "Das Jubiläumsjahr 2012:"
Nadine schreibt am 15. August 2012 um 15:24

Sina ist auch mitgelaufen?! Toll 🙂

Diana Häußler schreibt am 17. August 2012 um 09:02

Hallo Martin,
es war wirklich ein gelungenes Wochenende und ohne Euch als Sponsor nie möglich gewesen. Die Bedinugungen haben alle gestimmt sehr gute Läufer, sehr gutes Publikum, sehr gutes Wetter und nicht zu vergessen das gesamte TV-Team und Ihre Helfer die immer eine sehr gute Arbeit leisten.
Ich freue mich auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
Liebe Grüße
Diana Häußler
Geschäftsstelle TV Bühlertal

Simone Zeller-Glomp schreibt am 17. August 2012 um 09:04

Hallo liebes Orga-Team des 40. Hornisgrindelauf, ja, es war eine super Veranstaltung und wir als Lebenshilfler waren mit vielen von unseren Freunden, Bekannten und Partnern der Lebenshilfe wieder mit dabei und das mit einer fast 100-köpfigen starken „Wir sind eins“-Mannschaft beim 10km Lauf. Dafür sind wir allen, sowohl Euch den Organisatoren und aber natürlich auch „unseren“ Läufern sehr dankbar. Dieser gemeinsame „Wir sind eins“-Lauf verdeutlicht einmal mehr, dass unsere „Wir sind eins“ – Botschaft, das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die Philosophie unserer Arbeit in der Region und darüber hinaus angekommen ist und durch so viele Menschen aus den verschiedensten Bereichen, Vereinen, Firmen, Institutionen usw. von Jung bis Alt mitgetragen und unterstützt wird. Dafür sagen wir Euch von ganzem Herzen DANKE! Wir freuen uns schon auf den Schöck Hornisgrindelauf 2013 gemeinsam mit dem TV Bühlertal. Bis dahin mit herzlichen Grüßen aus dem Bühler Froschbächle
Eure Lebenshilfler

Ulrike Sander schreibt am 26. August 2012 um 18:15

Hallo Orga-Team, hallo Firma Schöck,
es ist zwar eine sehr frühe Startzeit für die 10km, aber da kommt man wenigstens aus dem Bett. Besonders toll finde ich, dass für den Nachwuchs viel getan wird :-))) Daher DANKE.
Viele Grüße aus Baden-Baden
Ulrike Sander

Karsten Weis schreibt am 28. August 2012 um 00:07

Das Marathonwochenende konnte ich dieses Jahr wieder aus 2 unterschiedlichen Perspektiven erleben: Als Helfer des TV Bühlertal und auch als Teilnehmer.
Freitagabend ging es mit den Aufbauarbeiten los.
Da oben auf der Hundseck nicht auf eine Sporthalle oder ähnliches zurückgegriffen werden kann, muss für die Startnummernausgabe und für die Bewirtung der Teilnehmer und Gäste zunächst eine Behausung in Form eines Festzeltes geschaffen werden. Das ist alle Jahre wieder mit einigem zusätzlichen Aufwand verbunden, aber gerade dies macht auch das besondere Flair des Schöck Hornisgrinde-Marathon aus.
Bei guter Laune ist im eingespielten Helfer-Team wurde aber auch diese Arbeit zügig erledigt und zum Abschluss gab es noch ein frisches Ulmer-Bier. Samstagfrüh war ich dann, wie schon im vorigen Jahr zusammen mit Horst Wolf für die Streckenzeichung der Marathonstrecke zuständig. Im blauen Schöck-VW-Bus unterwegs, galt es an den zuvor markierten Punkten 42 Kilometer-Schilder aufzustellen. Daneben mussten unzählige Richtungsweiser angebracht, sowie Abzweigungen mit Sägemehl gekennzeichnet werden. Schließlich muss sichergestellt werden, dass sich niemand auf den 42,195 km durch die Höhen des Nordschwarzwaldes verläuft.
Am Sonntag Stand dann wieder der große Tag an. Start beim Marathon. Für mich gab es dabei eine ganz besondere Überraschung: Ich durfte mit der Startnummer „1“ ins Rennen gehen!
Normalerweise gebührt diese Ehre ja dem Vorjahressieger. Die Nummer wurde aber frei, da Jacek Kurek, Schöck-Mitarbeiter aus Polen und Sieger des Schöck Hornisgrinde-Marathons 2011, dieses Jahr nicht dabei war. Ich wusste zunächst nicht so ganz wie ich mich fühlen sollte, als mir mein Vereinskollege Thomas Geiges am Vorabend mitgeteilt hatte, dass er gerade die Starterliste für den Marathon bearbeitet hat, und diese Liste mit mir beginnt…So konnte ich zumindest beim Warmlaufen und im Startblock ungewohnte Aufmerksamkeit erringen. Um in die Fußtapfen von Jacek Kurek zu treten, fällt es mir jedoch an Training und sicherlich auch an Talent.
Aber egal mit welcher Startnummer man unterwegs war und welche Zielzeit angepeilt wurde, jeder Läufer und jede Läuferin konnte beim Schöck Hornisgrinde-Marathon 42,195km lang schönste Schwarzwaldlandschaft, reichlich Verpflegung und freundliche Helfer genießen.
Das Volkslauf-Wochenende ist jedes Jahr aufs Neue ein ganz besonderes Erlebnis auf das ich mich immer besonders freue. Ich kann es jedem nur empfehlen nächstes Jahr ebenfalls beim Laufen oder Walking an einer der angebotenen Strecken an den Start zu gehen. Es ist für jeden etwas dabei.
Infos unter: http://www.tv-buehlertal.de oder http://www.facebook.com/laufenbeifreunden

Kommentar verfassen