Martin Trost

Lauf zwischen den Meeren 2012 – Die Schöck Bauteile GmbH erstmals dabei.

Am 02. Juni fand der Lauf zwischen den Meeren statt. Es ist das größte Teamsportevent des Nordens. Ein Staffellauf über 96,8 km, der von der Nordseestadt Husum quer durch Schleswig Holstein zum Strand im Ostseebad Damp führt. Die einzelnen Streckenabschnitte sind zwischen 8,1 und 11,7 km lang. Dieses Jahr waren mit einer Rekordbeteiligung von 608 Mannschaften über 6.000 Läufer und Läuferinnen auf der Strecke unterwegs.

Die Idee zu diesem Lauf war vor über einem Jahr von Tim Stollberg in ein GL- und PI Meeting getragen worden. Die Vorbereitungszeit begann für viele aber erst wenige Wochen bis Tage vor dem eigentlichen Event. Bis zuletzt gab es noch Änderungen im Teilnehmerfeld und bei der Einteilung der Strecken. Das Laufteam bestand schließlich aus folgenden 10 Läufern: Winfred John, Tim Stollberg, Lars Dörfler, Michael Schmitz, Christoph Meul, Martin Trost, Matthias Hippler, Markus Heck, Thomas Lange und erfreulicherweise Nick (der Sohn von Tim), einem Nachwuchsschöckianer, der als Ersatzläufer die Ehre hatte, den Staffelstab über die Ziellinie zu tragen.

Am Vorabend des Laufs fand bei Tim eine Pasta Party statt, an dem noch bis zuletzt an der geplanten Streckenzeit rumgefeilscht wurde und die einzelnen Läufer auf die Autos verteilt wurden. Am nächsten Morgen wurde zeitig aufgebrochen, damit jeder Läufer auch rechtzeitig an seinem jeweiligen Wechselpunkt zum Start bereit stand. Pünktlich um 9:00 Uhr startete das Rennen. Jeder unserer Läufer gab sein Äußerstes, ob Regen oder  pralle Sonne, Wind von der Seite oder direkt von vorn, Hitze, Steigungen von bis zu 10% (ja auch kleine Berge gibt es in Schleswig Holstein), drohende Wadenkrämpfe, Kampf mit dem inneren Schweinehund und Schmerzen in allen Körperteilen, alles wurde gemeistert und mit jedem Schritt kamen wir dem Ziel näher.

Tim Stollberg (rechts) bei der Staffelübergabe an Lars Dörfler

Winfried John hatte die Startetappe schon hinter sich

Christoph Meul am Wechselpunkt beim Militärflugplatz in Jagel, hatte seine Etappe noch vor sich

Christoph Meul auf seiner Etappe in Schleswig

Ich, nach ca. 6 km… Halte durch!!!!

Fans am Streckenrand !

Markus Heck kurz vor der Staffelübergabe durch Matthias Hippler (rechter Arm)

Nick und Tim Stollberg, die Staffelübergabe hat geklappt

Der Schöck Shuttle Service wurde mehrfach an und auf der Strecke gesichtet

Christoph Meul und Michael Schmitz an der Strecke – sie warten auf…

Thomas Lange

Bereits nach den ersten Etappen stellte sich heraus, dass wir die geplante Zeit von 8:51 h deutlich unterbieten würden. Mit einem super Endspurt und in einer fantastischen Zeit lief das gesamte Schöck Team um 17:13 Uhr über die Zielline am Strand von Damp ein.

Was für ein wahnsinniges Gefühl, mit dem Team über die Ziellinie zu  sprinten. Gänsehautfeeling pur. Hier zeigt sich wieder der Spirit of Schöck. Gemeinsam zu Höchstleistungen.

Damit hatte sich das Schöck Team auf Anhieb im ersten Drittel des Gesamtteilnehmerfeldes platziert. Aus sportlicher Sicht ein tolles Ergebnis und aus Teambildungssicht ein Spitzenergebnis.

Bei Grillfleisch und Bier klang der Abend bei Tim aus, mit dem festen Vorsatz, im nächsten Jahr beim Lauf zwischen den Meeren 2013 die 8 h Marke zu knacken.

Das Team:

Quelle: http://www.laufzwischendenmeeren.de; hinten v.l.: Martin Trost, Thomas Lange, Markus Heck, Christoph Meul, Michael Schmitz, Lars Dörfler, vorne v.l.: Winfried John, Nick und Tim Stollberg, Matthias Hippler


  Weiterempfehlen Mail Facebook

3 Kommentare zu "Lauf zwischen den Meeren 2012 – Die Schöck Bauteile GmbH erstmals dabei."

Ursula Rudolphi schreibt am 6. Juni 2012 um 13:38

Super Bericht ! Kompliment, was haben wir doch für tolle Männer, im Flachland und im Gebirge. weiter so….

Tim Stollberg schreibt am 7. Juni 2012 um 13:10

Danke Martin für den tollen Bericht.
Die Schöck- Verpflichtung „Immer einen Schritt voraus“ hat unser Team vom Vertrieb Deutschland übertroffen. Wir sind als Team jetzt „Einen Lauf voraus“ 🙂

NWild schreibt am 14. Juni 2012 um 10:54

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung

Kommentar verfassen