Kathrin Wacker

Unser Vertriebscontrolling am DSAG Jahreskongress in Leipzig

Vergangene Woche hatte ich die Ehre, unser Vertriebscontrolling vor 200-300 Geschäftsführern, Fachbereichsverantwortlichen und IT-Fachleuten aus allen Unternehmensbranchen im Rahmen des DSAG Jahreskongresses zu präsentieren.

Aber von Vorne – Wie kam es eigentlich dazu?Seit nunmehr drei Jahren bin ich Projektverantwortliche für unser Vertriebscontrolling. Dabei handelt es sich um eine Vielzahl von Auswertungen, die ich speziell für den Vertrieb zur Verfügung stelle. Darunter befindet sich auch unser sogenanntes Vertriebscontrolling-Cockpit. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine mit Ampeln und Grafiken visualisierte Anzeige der wichtigsten Kennzahlen. Hiermit steuert Schöck seinen Vertrieb.

Anfang des Jahres haben wir dieses Cockpit von der bisherigen Software SAP BW (Business Warehouse) umgestellt auf SAP BO (Business Objects). Damit sind wir, vor allem für einen Mittelständler wie uns, führend bei der Nutzung dieser Software.

Aufgrund dessen trat dann auch Herr Dr. Reinhard an mich heran, dieses neue Cockpit im Rahmen des DSAG Jahreskongresses zu präsentieren. Die DSAG (Deutschsprachige SAP Anwender Gruppe) ist ein Verein, dessen Mitglieder sich aus Unternehmen zusammensetzen, die SAP im Einsatz haben. Nur in diesem Verbund sind die Unternehmen stark genug, ihre Interessen gegenüber der mächtigen SAP durchzusetzen.

Blick von oben – vor der Präsentation

Und so kam es, dass ich mich am 12.10.2011 einem großen und interessierten Publikum gegenübersah. Gemeinsam mit Herrn Haditsch von unserem Beratungsunternehmen MHP präsentierte ich in den folgenden 45 Minuten unser altes und unser neues Cockpit. Das rege Interesse unserer Zuschauer zeigte sich vor allem dadurch, dass unsere Präsentation abfotografiert wurde, alle eifrig mitschrieben und wir auch später noch viele Fragen beantworten mussten. Erst heute wurde ich wieder von einem der Zuhörer per E-Mail angeschrieben, ob ich ihm nicht einige Screenshots zur Verfügung stellen könnte, da sie auch gerade vor der Umstellung von SAP BW auf SAP BO ständen.

Alles in allem sind die drei Tage in Leipzig regelrecht an mir vorbeigerauscht: Es war eine tolle Erfahrung, vor so vielen Leuten unser Vertriebscontrolling präsentieren zu dürfen. Auch im Anschluss an den Vortrag blieb es durch den informativen Austausch wirklich interessant – man lernt Verantwortliche anderer Unternehmen sowie deren Prozesse, Organisation und Strukturen kennen. Es wird deutlich: Alle kochen nur mit Wasser, letztendlich stehen alle vor ähnlichen SAP-Problemen und für ein mittelständisches Unternehmen der Bauzuliefererindustrie mit etwas mehr als 500 Mitarbeitern sind wir im SAP-Bereich verdammt gut aufgestellt!


  Weiterempfehlen Mail Facebook
6 Kommentare zu "Unser Vertriebscontrolling am DSAG Jahreskongress in Leipzig"
Rosa Weimer schreibt am 19. Oktober 2011 um 13:37

Wow!! Respekt! ; )

Sabine Pfeifer schreibt am 19. Oktober 2011 um 13:41

Sehr interessanter Beitrag, super Leistung, Hut ab…..

Ustra schreibt am 24. Oktober 2011 um 09:52

Klasse gemacht!

Birgit schreibt am 24. Oktober 2011 um 17:06

meine Anerkennung !

Peter Wallenbach schreibt am 25. Oktober 2011 um 11:01

Sehr geehrte Frau Wacker,

der Artikel gefällt mir sehr gut! Wäre es vielleicht möglich, die Präsentation im Internet zur Verfügung zu stellen? Oder zumindest ein paar Screenshots? Wir stehen nämlich kurz vor der Einführung von SAP in unserem Unternehmen und das Cockpit klingt sehr interessant.

Mit freundlichen Grüßen aus Hamburg
Dipl.-Ing. P. Wallenbach

Kathrin Wacker schreibt am 25. Oktober 2011 um 13:31

Sehr geehrter Herr Wallenbach,
ich freue mich über Ihr Interesse an unserem Vortrag. Gerne schicke ich Ihnen die Präsentation per Mail zu. Bitte teilen Sie mir hierfür Ihre E-Mail-Adresse mit: kathrin.wacker@schoeck.de
Schöne Grüße
Kathrin Wacker

Kommentar verfassen