Ute Schroth

Passivhaustagung in Innsbruck

Der weltweit wichtigste Kongress der Passivhausbranche fand am 27. und 28. Mai 2011 in Innsbruck statt. Rund 1.200 Teilnehmer aus 50 Nationen sind angereist, um sich über energieeffiziente Lösungen zu beraten und zu informieren. Die Plenarvorträge und Präsentationen wurden durch eine Fachausstellung begleitet, bei der etwa 100 Hersteller ihre nachhaltigen Produkte präsentierten.

Das Passivhaus gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es ist ein bewährter Typ des Niedrigstenergiehauses, das von der EU ab 2020 als Mindeststandard für Neubauten gefordert wird.

Schöck nahm bereits zum 4. Mal an der internationalen Passivhaustagung teil. Dieses Jahr im Gepäck: der neue Schöck Isokorb® R, das tragende Wärmedämmelement für die energetische Sanierung von Balkonen. Der Anschluss mit der Typenreihe RKS für Stahl/Stahlbetonkonstruktionen ist sogar vom Passivhausinstitut in Darmstadt als wärmebrückenarme Konstruktion zertifiziert.

Natürlich durfte unser bekanntes Produkt für die Passivhausbauweise nicht fehlen: der Schöck Isokorb® XT. Er ermöglicht einen Stahlbeton/Stahlbeton-Anschluss im Neubau, der ebenfalls für das Passivhaus geeignet ist.

Während der letzten Jahre sind wir es schon gewohnt, dass auf unserem Stand durch die internationalen Besucher genauso viel englisch wie deutsch gesprochen wird. Doch dieses Jahr waren die Deutschsprachigen eindeutig in der Minderheit. Besucher aus USA, Kanada, Australien, Japan, aber auch aus vielen EU Staaten nutzten die Gelegenheit und informierten sich über die ständig wachsenden Möglichkeiten für die Planung und Erstellung von Passivhäusern. Wenn auch in vielen Ländern der energetische Baustandard noch nicht so hoch ist, wie beispielsweise in Österreich, Deutschland oder der Schweiz, so ist das internationale Interesse am energiesparenden Bauen von Jahr zu Jahr spürbar zunehmend.

Die 16. internationale Passivhaustagung findet im nächsten Jahr am 04. und 05. Mai in Hannover statt. Wir freuen uns wieder auf eine interessante Veranstaltung.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen