Marnie Roeder

Erste Messe in Amerika war sehr erfolgreich!

Letzte Woche fand in New Orleans die AIA National Convention & Design Exposition in New Orleans statt. Es war das erste Mal, dass wir uns in Amerika auf einer Messe präsentierten.
Auch deshalb war es für mich eine große Herausforderung, diese Messe von Deutschland aus zu organisieren.

Da wir für nächstes Jahr den Markteintritt in Amerika planen, war es für uns wichtig, vorab schon einmal ein Gefühl für den Markt zu bekommen und jede Menge Fragen an die Besucher zu stellen. Und ich muss sagen, es war sehr beeindruckend.

Ich hatte bisher leider noch nie die Gelegenheit, nach Amerika zu reisen und war daher von der Offenheit und Freundlichkeit der Amerikaner überrascht. Das Interesse am Isokorb war sehr groß. Wir hatten den Isokorb Typ K und den Typ KST vor Ort ausgestellt. Viele Besucher kennen die Problematik der Wärmebrücken bereits und sind auf der Suche nach Lösungen. Die Fragen, die uns gestellt wurden, waren zwar eher noch oberflächlich wie z. B. Was ist denn das für ein Produkt? Wie funktioniert das? Aber im Laufe des Gesprächs ging es dann doch tiefer in die technischen Details.

Auch unsere Fragen wurden gerne beantwortet, so dass wir nun einen guten Überblick über den Markt bekommen haben und unsere bisherigen Marktforschungsstudien bestätigt wurden. Es war also rundherum eine sehr erfolgreiche Messe für uns. Es gibt zwar bis zum offiziellen Markteintritt noch jede Menge zu tun, aber wir sind uns sicher…. Amerika, wir kommen!

Was haben Sie für Erfahrungen mit dem amerikanischen Markt gemacht?
Haben Sie Tipps für uns, die wir unbedingt beachten sollten?


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen