Feedback zum Schallschutzforum

Das Schallschutzforum in Frankfurt war eine sehr gelungene Veranstaltung – Inhaltlich und auch das Ambiente. Sehr gut herausgearbeitet hatte der Vertreter von Unipor, wie sehr Schallschutz im Mauerwerksbau vernachlässigt wird. Und das auf eine sehr erfrischende Art. Überzeugend war der Vertreter von Knauf, welcher die technischen Möglichkeiten seines Produktes plakativ darstellte. Beim Thema Fenster zeigte der Referent klar und deutlich Möglichkeiten und Grenzen auf. Sehr interessant war (insbesondere für meine „Büromäuse“, denn die sind selten vor Ort) der Schöck-Vortrag zum Thema Treppen und Baustellenfehler. Das hochinteressante Thema Baurecht ging leider in der etwas dürftigen Rhetorik der Referentin unter.

Fazit: Viel Bekanntes aufgefrischt, Neues gelernt und wieder neu sensibilisiert. Danke!


  Weiterempfehlen Mail Facebook
1 Kommentar zu "Feedback zum Schallschutzforum"
Schilling schreibt am 7. November 2012 um 09:55

Schallschutzforum Potsdam: DANKE!
Viel gutes Input und beste Auffrischung. Die Qualität der „Umsorgung“ war ebenfalls A+++. Ich bedauere, dass unsere Kammer (LSA) nicht hinterher ist, derartige Seminare als Fortbildung anzuerkennen.

Kommentar verfassen