Kathrin Tschaikowski, Praktikantin

Als Empfangsdamen bei den Schallschutzforen

Um auch einen Einblick in den Bereich Event- und Veranstaltungsmanagement zu bekommen durften wir (Stefanie Kohler, Azubine und Kathrin Tschaikowski, Praktikantin) mit auf die diesjährigen Schallschutzforen in Ulm, Wiesloch und Frankfurt. Bereits am Montagmittag den 04.04.11, nachdem alles gepackt und verladen war, ging’s los.

Erstes Ziel war das luxuriöse Maritim in Ulm.

Dort angekommen machten wir uns zusammen mit Wolfgang Nitsche an die Arbeit. Ein kleiner Messestand musste aufgebaut werden, Tagungsbände bereitgelegt und für jeden einzelnen Teilnehmer wurde ein Namensschild gefertigt. Nach getaner Arbeit blieb noch Zeit für den Hotelpool oder die Besichtigung des Ulmer Münsters.

Am Dienstagmorgen ging es rechtzeitig los, da dann die restlichen Schöck-Leute und Vertreter der Firmen Knauf, Xella und Rehau eintrafen. Letzte Vorbereitungen wurden getroffen, Soundcheck durchgeführt, so dass wir pünktlich um 12:30 Uhr die ersten Teilnehmer empfangen konnten.

Wir, die Empfangsdamen in blauer Schöck-Bluse, verteilten jedem Teilnehmer sein Namensschild und händigten Tagungsbände aus. Stets freundlich standen wir ihnen mit Rat und Tat zur Seite, gaben Auskünfte über Verpflegung, Parkgebühren oder den Weg zur Toilette. Als alle Teilnehmer versorgt und die Vorträge am Laufen waren, ging es für uns an das Aktualisieren der Teilnehmerlisten bei strahlendem Sonnenschein auf der Hotelterrasse. Natürlich nutzten wir auch die Gelegenheit, einige Vorträge anzuhören oder uns bei den anderen teilnehmenden Firmen über ihre Produkte zu informieren. Nach Abbau und dem gemeinsamen Essen ging es abends weiter nach Wiesloch.

Auch die Veranstaltung in Wiesloch mit ca. 200 Teilnehmern verlief reibungslos und wir hatten sehr viel Spaß in einer lockeren Atmosphäre. Am letzten Veranstaltungstag in Frankfurt, bei dem über 250 Teilnehmer erschienen, hatten wir einige Hände voll zu tun, um alle Wünsche der Teilnehmer zu erfüllen. Als mittlerweile eingespieltes Team und stets freundlichen Gästen konnte auch dieser Tage erfolgreich beendet werden. Noch am Donnerstagabend ging es dann nach einem langen Arbeitstag und mit Blasen an den Füßen zurück in die badische Heimat.

In jeder Hinsicht waren es drei gelungene Tage, bei denen wir viel gesehen, gelernt und gegessen haben und gleichzeitig viel Spaß hatten. Danke an ein klasse Team und besonders an Wolfgang Nitsche, der sich sehr viel Mühe gab, damit wir möglichst viel aus den Veranstaltungen mitnehmen konnten.


  Weiterempfehlen Mail Facebook
2 Kommentare zu "Als Empfangsdamen bei den Schallschutzforen"
Wolfgang Nitsche schreibt am 15. April 2011 um 14:09

Hallo Mädels, ein goßes Dankeschön für eure tatkräftige Unterstützung und den freundlichen Empfang unserer Gäste – ihr seid Klasse.

Liebe Grüße Wolfgang

Matrix schreibt am 16. Januar 2013 um 22:55

Ja da geht ja einem das Herz auf und nicht nur wegen dem Essen, was anscheinend reichlich vorhanden ist. Die Empfangsdame
sind ja mit Herzblut bei der Sache sehrrr schöööön…….

Kommentar verfassen