Thomas Herzog - Architekt, Gastautor

Die Produktion der Stahlkonstruktion startet am Montag…

Die 100 Tonnen Stahl für die Dachkonstruktion der Halle werden bei einem Freiburger Stahlbauunternehmen gefertigt. Der Zeitraum für Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Beschichtung der Stahlteile wird ca. 8 Wochen betragen. In etwa 5 Wochen werden bereits die Rohbauarbeiten an der Bodenplatte beginnen.

In der Zwischenzeit läuft die Detailplanung für Dach und Fassade auf Hochtouren. Im Baufeld werden bis dahin bestehende Leitungen verlegt und die Tragfähigkeit des Baugrundes durch Probebohrungen untersucht. Bereits im letzten Beitrag hatte ich über die Luftbildauswertung aus der Zeit der letzten Kriegstage berichtet. Die derzeitige Haltestelle der S-Bahn war damals ein Bahnhof. Es passiert noch heute immer wieder, dass genau bei solchen Probebohrungen alte „Blindgänger“ gefunden werden.

Hier ein Eindruck, wie es damals aussah:

„ohne Schöck“

„mit Schöck“

Vielen Dank für Ihr Interesse, mehr beim nächsten Beitrag…


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen