Martina Riebold

Pokale für die besten KVPs des Monats Oktober überreicht

Mit der kontinuierlichen Verbesserung unserer Prozesse und damit unserer internen Zusammenarbeit leistet bei Schöck jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin einen individuellen Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Im Sommer 2010 hat die Geschäftsleitung einen KVP-Wettbewerb aller Schöck-Standorte initiiert. (Siehe Blogbeitrag von Fred Csehngeri von 12/2010)

Im November haben unsere Jury-Mitglieder die im Oktober umgesetzten Verbesserungen  bewertet. Aus mehreren Ideen, die in die Endauswahl kamen, wurden 2 Finalisten prämiert.

Im Monat Oktober waren dies:
Silke Köninger, Standort Baden-Baden und Jürgen Seemann, Standort Pucking/Österreich.

Befragt nach dem Inhalt ihrer Idee antwortete Silke Köninger:
Mein Vorschlag war, ein von Schöck genutztes EDV-Programm so umzuprogrammieren, dass mehrfaches Nachbearbeiten von Listen durch Kollegen überflüssig wird. Dadurch wird viel Arbeitszeit für wichtigere Themen frei.

Jürgen Seemann, Mitarbeiter aus unserem Produktionsstandort in Österreich hatte die Idee, einen Arbeitsplatz, auf dem Sonderkörbe gefertigt werden, so zu verändern, dass sich ein Heißklebegerät einsparen lässt. Durch diese Maßnahme, die mit geringem Aufwand umgesetzt werden konnte, verkürzen sich auch die Montagezeiten.

Wir dürfen gespannt sein, welche KVPs im Monat November umgesetzt wurden.


Tags:
  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen