Alexander Hettler

In Hamburg entsteht ein Eismeer

Im Tierpark Hagenbeck in Hamburg wird derzeit an der Stelle des alten historischen Eismeers aus dem Jahre 1907 eine moderne Eiswelt gebaut. Die Eröffnung ist für 2012 geplant.

Mit freundlicher Genehmigung des Tierparks Hagenbeck

Im alten Eismeer wohnte unter anderem die Walrossdame Antje, welche lange Jahre das Maskottchen des NDR (Fernsehen) war.

Im neuen Eismeer mit über 5 Millionen Litern Salz-Wasser sind unsere nichtrostenden ComBAR® Kopfbolzen als Verbindungsmittel zwischen dem massiven Stahlbetonblock und dem künstlerisch gestalteten Kunstfelsen eingebaut.

ComBAR® wird hier mit dem System Hilti-HIT in den neuen Stahlbeton-Block eingeklebt. In gemeinsamen Versuchen mit der Firma Hilti wurde gezeigt, dass nachträglich mit Hilti-HIT eingeklebte ComBAR®-Stäbe in Beton mindestens die gleiche Kraft übertragen können als einbetonierte ComBAR®-Stäbe.

Mit freundlicher Genehmigung des Tierparks Hagenbeck

Mit freundlicher Genehmigung des Tierparks Hagenbeck

Nach der Inbetriebnahme der Anlage 2012 wird niemand mehr diese Technik im Inneren der Felsen sehen. Allerdings ist diese Technik einer der Garanten für viele kommende Jahre Eiswelt im Tierpark Hagenbeck, zum Vergnügen der Besucher und als Zuhause für die dort beheimateten Tiere.

© Hagenbeck

Weitere Infos zum Projekt finden sich unter: www.hagenbeck-eismeer.de


  Weiterempfehlen Mail Facebook

2 Kommentare zu "In Hamburg entsteht ein Eismeer"

IP Counter schreibt am 14. März 2011 um 20:31

Hab ihn gelesen und finde Ihn sehr hilfreich Danke nochmal 🙂

Alexander Hettler schreibt am 22. März 2011 um 15:58

Hallo ipcounter,
vielen Dank für dein Feedback.
Was hat denn am Artikel das Interesse geweckt bzw. welche Information war sehr hilfreich?
Gerne sind auch wir behilflich bei evtl. Einsatzideen oder bei der Planung konkreter Projekte.
Wir freuen uns darauf.
Schöne Grüße aus Baden-Baden,
Alexander Hettler

Kommentar verfassen