Alexander Hettler

ComBAR® für die Residenzstadt

Da der Hauptsitz der Schöck Bauteile GmbH in Baden-Baden liegt, ist für uns der Stadtbahntunnel beim Projekt Kombilösung Karlsruhe natürlich ein absolutes Prestigeprojekt.

Nach der Auftragserteilung im Sommer erfolgte die recht lange Planungs- und Abstimmungsphase. Hier zeigte sich wieder, dass die Erfahrung und das Know-How des Schöck ComBAR® Teams mindestens genauso hilfreich waren, wie die Nähe zum Projekt.

Kurze Reaktionszeiten, wenn es um Abstimmung bzw. Einbautermine geht, sind gerade bei solchen Großprojekten von enormer Wichtigkeit. Verzögerungen kann und wird es immer wieder geben. Denn es laufen so viele Fäden zusammen, dass es trotz guter Koordination doch zu Wartezeiten kommen kann.

Am 4. Oktober 2010 war es dann soweit. Der erste ComBAR®-Bohrpfahlkorb wurde eingebaut. Die Baustelle befindet sich direkt vor dem Einkaufszentrum Postgalerie am Europaplatz in Karlsruhe. Gespannte Gesichter überall auf der Baustelle und am Bauzaun. Was ist das für ein Material? Warum verwendet man das? Aha, von Schöck ist dieses neue Material!

Immer wieder bemerkt man interessierte Fußgänger, welche am Zaun ausharren und das Geschehen verfolgen.

Um ca. 16:30 Uhr erfolgte das Zeichen des Poliers. Das Bohrgerät mit dem Seil am oberen Ende des 18 m Pfahles und ein Bagger am unteren Stahlkorb hoben gleichzeitig den Stahl-ComBAR®-Stahl-Korb an. Diagonal eingebaute ComBAR®-Stäbe als Fachwerk an den Doppelkopfbolzen sorgen für die Steifigkeit. Ohne zusätzliche Aussteifungen aus Stahl oder einer Hilfskonstruktion wurde so der komplette Korb problemlos aufgerichtet. Langsam fuhr das Bohrgerät mit dem Korb am Haken dann zum eigentlichen Einbauort am östlichen Ende der Baugrube und senkte den ersten ComBAR®-Bohrpfahl in der badischen Residenzstadt Karlsruhe in das Bohrrohr.

Fertig einbetoniert wird dieser Bohrpfahl gemeinsam mit sieben weiteren ComBAR®-Pfählen eine Wand bilden, welche dort bis zur Durchfahrung mit der Tunnelbohrmaschine, vermutlich in 2013, stehen wird.

Im November werden nochmals 3 Pfähle am Europaplatz und 2 Schlitzwandkörbe am Kronenplatz eingebaut.

In 2011 folgen dann über das Jahr verteilt noch öfters ComBAR®-bewehrte Körbe in Karlsruhe am Europaplatz, am Kronenplatz, in der Lammstraße und am Durlacher Tor. Wir werden von Zeit zu Zeit im Schöck-Blog darüber berichten.

Die Fertigstellung dieses Infrastrukturprojektes wird auf 2016 anvisiert.

Auch die regionale Presse hat darüber berichtet:

Artikel in „Badisches Tagblatt“ vom 9. Oktober 2010

Artikel in „Badische Neueste Nachrichten“ vom 19. Oktober 2010


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen