Jennifer Roth

Bonding-Messe 2009

Ach, das war schon ein aufregender Tag auf der Firmenkontaktmesse Bonding in Karlsruhe…! Ich sitze gerade über den Auswertungen der Messeberichte und erinnere mich gerne an den 15. Juni zurück, an dem alles um 7.00 Uhr morgens auf dem Schöck-Parkplatz begann. Ausgesprochen fit um diese Uhrzeit machten meine Kollegin und ich uns auf den Weg zu dem Ort, von dem wir noch nicht wussten, welche Organisation, welcher Besucherandrang und welche Studierenden uns erwarten würden.

Nachdem uns das Navi brav an unser Ziel geführt hatte, standen wir mit unserem Auto vor einer geschlossenen Schranke und ich bekam schon Lust darauf, zu erfahren, wie dieser Tag wohl weitergehen würde. Doch kaum gedacht, standen Studierende vor uns und sorgten innerhalb weniger Sekunden für freie Fahrt.

Genauso barrierefrei und positiv verlief auch der gesamte Tag. Unsere Kollegin und unser Kollege trafen zeitgleich mit den Messematerialien ein und wir machten uns an den Aufbau unseres Standes.

bonding_messe_1

Für den Fall, dass uns vor der Eröffnung die Energie ausgehen sollte, kümmerten sich die Studierenden rührend darum, dass jeder mit Nutellabroten mit Smartiebelag (was auf mich persönlich sehr inspirierend wirkte), herzhaften Snacks und Getränken versorgt war. Um 09.30 Uhr gingen die Tore für die Studierenden auf. Wir erhofften uns viele interessante Gespräche mit Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen. Besonders die Studiengänge Bauingenieurwesen, Architektur, (techn.) Maschinenbau und  Wirtschaftsingenieurwesen standen bei uns im Vordergrund.

Und die vielen und interessanten Gespräche bekamen wir: als hätten wir die Uhr danach gestellt, strömten um 10.00 Uhr Studierende an unseren Stand um sich zu informieren: wer ist Schöck? Wo ist der Sitz? Wie sind die Bewerbungsfristen? Welche Aufgabengebiete gibt es bei Schöck und wie sehen die Anforderungsprofile für die jeweiligen Stellen aus?

bonding_messe_2

Wir erzählten, beantworteten Fragen, verteilten Messematerial und erhielten bereits vor Ort Bewerbungen – und waren glücklich. Aufgrund des Ansturms verpassten wir zwar die Mittagspause, doch die Euphorie ließ uns dies erst nach Messeende bemerken. Hungrig und dehydriert (wir staunten nicht schlecht, dass wir zu dritt über einen Tag nicht einmal eine Flasche Wasser geschafft hatten!) freuten wir uns über die erfolgreiche Messeteilnahme. Wir kommen gerne wieder und danken allen Studierenden für die interessanten Gespräche und dem Team der Uni Karlsruhe für die hervorragende Organisation.


  Weiterempfehlen Mail Facebook

4 Kommentare zu "Bonding-Messe 2009"

Alex schreibt am 30. Juni 2009 um 16:34

Hallo Frau Roth,

ein sehr schöner Erlebnisbericht, wie man wohl altmodisch sagen würde…
Sehr gut. Vielen Dank.
ma

Ustra schreibt am 1. Juli 2009 um 09:16

Sehr netter und kurzweiliger Bericht. Echt Klasse.

Lothar schreibt am 3. Juli 2009 um 21:10

Hallo Fr. Jennifer Roth,

echt toll, man kann da so richtig mitfühlen. In jedem Satz
ist zu erkennen, dass es Spaß gemacht hat.

bl

OB schreibt am 30. September 2009 um 22:56

Bin stolz auf die Autorin dieses Beitrages
VG

Kommentar verfassen