Ute Schroth

Vorstellung Schöck Isokorb® in Dubai

Wer Dubai  hört, denkt an Sonne, Strand und Meer, denkt an aufgeschüttete Inseln, die als neues Feriendomizil dienen, an Promis, an riesige Einkaufszentren und nicht zuletzt an das höchste Gebäude der Welt, den Burj Dubai mit seiner Höhe von 818 m.

Burj Dubai

Burj Dubai

Die Stadt wurde in kurzer Zeit in der Wüste errichtet. Mit der wachsenden Stadt stieg auch der Energiebedarf dramatisch an. Besonders für das Kühlen der Gebäude wird eine Menge Energie verwendet, denn kühle Räume sind cool in Dubai; und je kühler desto größer das Luxusempfinden. Um trotz kühler Räume, den immensen Energiebedarf zu reduzieren und die Umwelt zu schonen, setzt Dubai auf Green Building.

Hochhaeuser in Dubai

Neben regenerativen Energien wird auch der Fokus auf besser gedämmte Gebäude gesetzt. Ähnlich wie beim kalten Klima müssen auch beim heißen Klimata die Wärmebrücken beim Dämmen der Gebäude berücksichtigt werden. Gerade Balkone sind der Sonne ausgesetzt, heizen sich auf und leiten die Wärme ins Gebäude, wenn sie nicht thermisch getrennt werden. Wärmebrücken machen bei einem Klima wie in Dubai etwa 30% des gesamten Wärmeeintrags aus.

Zusammen mit einem Fertigteilwerk in Dubai und einem Dämmstoffhersteller hatten wir einen Präsentationstermin vor Ort, um die Vorteile des Dämmens aufzuzeigen.

Es ist zunächst schon etwas befremdlich, einer Gruppe gegenüber zu stehen, die zum Teil europäisch und zum Teil mit dem arabischen Gewand, dem Shisha, gekleidet ist. Aber die Menschen waren alle sehr nett und das Interesse war sehr groß. Die anschließende Diskussion dauerte mindestens genauso lange, wie die Vorträge. Zwischendurch waren die Zuhörer etwas erstaunt, über den Vorteil konsequenter Dämmung, aber am Ende schienen sie überzeugt zu sein, dass hochwertiges Dämmen auch in Dubai notwendig ist.

Bereits davor, aber dann entspannter nach dem Präsentationstermin, ging’s auf eine kleine Sightseeingtour: Burj Dubai, Burj Arab, das Shoppingmall mit Skihalle, das Shoppingmall mit Riesenaquarium und natürlich das alte Viertel mit Creek, dem Meeresarm, der nach Dubai hineinreicht. Nach zwei Tagen Dubai ging’s dann zurück. Geblieben sind viele Eindrücke, die ganz neu waren und – so denke ich – die Überzeugung unserer Zuhörer, dass Wärmedämmelemente für Balkone auch bei heißem Klima notwendig sind.

Auch ich möchte mich meinem Vorschreiber anschließen. Das Thema Blog ist für mich eine neue Erfahrung. Was halten Sie von diesem Bericht? Was fanden Sie schon gut und was kann besser gemacht werden?


  Weiterempfehlen Mail Facebook
Kommentar verfassen